Gute Ernte fördern

Rhabarber im September teilen

+
Der Rhabarber ist eine Staude, die für viele Jahre im Garten bleiben kann. Wer ihn im September teilt, kann in der nächsten Saison noch mehr ernten. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Wer Rhabarber vermehren möchte, kann die Staude in einzelne Stücke teilen. Das regt das Wachstum an und steigert den Ertrag. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür.

Bonn (dpa/tmn) - Der September ist ein guter Monat, den Rhabarber im Gemüsebeet zu teilen und dadurch zu vermehren. Dazu rät das Bundeszentrum für Ernährung in Bonn.

Sobald die Blätter abgestorben sind, können die Staude und ihre Wurzeln mit einem Spaten zerlegt werden. Die Einzelstücke kommen dann im Abstand von rund 90 Zentimetern in den Boden - oder an ganz verschiedene Standorte.

Rhabarber wird bis zum 24. Juni geerntet. Anschließend, den Sommer über, braucht die Pflanze die Stangen und Blätter selbst zum Sammeln von Kräften und Reserven.

Diese fördern eine gute Ernte im Folgejahr. Im Herbst sterben die Blätter dann ab. Die Pflanze - wie die meisten Stauden - verbringt und überlebt den Winter unterirdisch.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dieser simple Trick rettet Ihr Bad vor Schimmel

Das Bad ist aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit am anfälligsten für Schimmel - mit einem einfachen Trick können Sie das Risiko minimieren.
Dieser simple Trick rettet Ihr Bad vor Schimmel

Dieses Reinigungsmittel sollten Sie endlich aus Ihrer Wohnung verbannen

WC-Reiniger, Edelstahlreiniger, Glasreiniger - bei all den Möglichkeiten ist der Überblick schnell verloren. Dabei sollten Sie auf ein Mittel gezielt verzichten.
Dieses Reinigungsmittel sollten Sie endlich aus Ihrer Wohnung verbannen

Frau bemerkt Seltsames vor der Tür - der Blick auf die Kamera sorgt für Schrecken

Weil sich Merkwürdiges vor ihrer Haustür abspielte, warf eine Frau einen Blick auf die Videoüberwachung - und traute dabei ihren Augen nicht.
Frau bemerkt Seltsames vor der Tür - der Blick auf die Kamera sorgt für Schrecken

Den Garten für die kalte Jahreszeit fit machen

Kalte Tage und frostige Nächte mit Regen, Schnee und Eis stehen vor der Tür. Hobbygärtner sollten ihre Pflanzen im Garten auf die niedrigen Temperaturen vorbereiten. Ein …
Den Garten für die kalte Jahreszeit fit machen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.