Gartenmythen erklärt

Schadet der Zimmerpflanze zu viel Gießwasser?

+
Erst wenn die Erde angetrocknet ist, muss man wieder gießen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Viele machen es Pi mal Daumen - und dann noch ein bisschen Wasser obendrauf. Doch das könnte beim Blumengießen schon zu viel sein. Staunässe droht und die mögen Zimmerpflanzen gar nicht. Dabei kann jeder auf einfache Weise den grünen Daumen beim Gießen haben.

Berlin (dpa/tmn) - Die meisten vergessen das Gießen ihrer Zimmerpflanzen - und diese vertrocknen. Aber es gibt auch Hobbygärtner, die meinen es zu gut mit dem Grün im Topf. Ob im Garten oder im Haus: Wenn sich Wasser im Gefäß über längere Zeit aufstaut, kann das den Pflanzen richtig schaden.

Denn die Wurzeln - die Versorgungsleitungen der Pflanzen - faulen. Frühe Hinweise auf zu viel der sogenannten Staunässe sind eingetrocknete Triebspitzen, dunkle Flecken auf den Blättern und letztlich das Abfallen dieser, erklärt die Sächsische Gartenakademie.

Wie viel sollte aber gegossen werden? Das hängt natürlich - und zum Leid unerfahrener Pflanzenbesitzer - von der jeweiligen Pflanze ab. Jede hat andere Bedürfnisse, hier fragt man also am besten den Händler. Es gibt aber auch ein paar Hinweise: Viele Pflanzen sollten gegossen werden, wenn die oberste Erdschicht angetrocknet ist.

Die Sächsische Gartenakademie rät zum Beispiel dazu, der Pflanze in einem Blumentopf mit einem Durchmesser von zwölf Zentimetern pro Gießen 50 bis 100 Milliliter Wasser zu geben. Alles, was nach rund zehn Minuten im Übertopf oder Untersetzer angekommen ist, ist zu viel und wird abgegossen.

Für manche Pflanzen bietet sich auch ein Tauchbad statt dem Gießen an: So rät Art of Life, ein Zusammenschluss von Orchideenzüchtern, Orchideen für 10 bis 15 Minuten in ein Wasserbad zu stellen, in das auch die Pflanzennahrung gegeben wird. Danach lässt man den Pflanztopf gut abtropfen, bevor er zurück in den Übertopf kommt.

Hinweise zur Pflege von Zimmerpflanzen

Pflegetipps für Orchideen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nachbarschaftskrieg: In dieser Straße fliegen jedes Jahr an Weihnachten die Fetzen

In England schmücken die Bewohner einer Straßenseite jedes Jahr ihre Häuser für Weihnachten - doch die andere Seite steht beharrlich im Dunkeln. Was ist da los?
Nachbarschaftskrieg: In dieser Straße fliegen jedes Jahr an Weihnachten die Fetzen

Frau spürt bei Wohnungsbesichtigung negative Schwingungen - und greift zu drastischem Mittel

Wohnungsbesichtigungen können ziemlich aufregend sein - besonders, wenn die Suchenden abergläubisch sind. Eine Frau nahm zum Beispiel negative Schwingungen wahr.
Frau spürt bei Wohnungsbesichtigung negative Schwingungen - und greift zu drastischem Mittel

Hobbygärtner sollen Obstbäume nur mäßig schneiden

Der letzte Sommer war lang und schön. Doch er hat Folgen für die nächste Obsternte, denn die Bäume konnten nur wenige neue Blütenknospen entwickeln. Einige Arten sind …
Hobbygärtner sollen Obstbäume nur mäßig schneiden

Einbauküche des Mieters berechtigt nicht zur Mieterhöhung

Eine neue Einbauküche wertet die Wohnung auf. Doch das berechtigt den Vermieter nicht automatisch, die Miete anzuheben. Denn entscheidend ist, wer die Modernisierung …
Einbauküche des Mieters berechtigt nicht zur Mieterhöhung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.