Gute Kombination

Sommerblühende Stauden neben Zwiebelblumen setzen

+
Nach ihrer Blüte werden Narzissen gut von Sommerstauden überdeckt. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Manche Pflanzen ergänzen sich sehr gut. Das gilt zum Beispiel für Zwiebelblumen und Narzissen. Wo das Geheimnis des Zusammenspiels liegt, erklärt der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau.

Bad Honnef (dpa/tmn) - Im Frühling blühende Zwiebelblumen wie Narzissen sollten von sommerblühenden Stauden umgeben werden. Denn sie ergänzen sich perfekt, erklärt der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL) in Bad Honnef.

So vergilben Zwiebelblumen nach ihrer Blüte und sind nicht mehr schön anzusehen. Aber sie sollten erst mal stehen bleiben, damit über ihr Laub noch Energie für das kommende Jahr in der Zwiebel eingelagert wird. Dann kommen Stauden ins Spiel, sie sprießen über die Zwiebelblumen hinweg und verdecken sie - aber sie treiben in der Regel eben erst nach der Blüte der Zwiebelblumen aus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wie sich der Grundriss einer Wohnung verändern könnte

Eine zum Wohnraum hin offene Küche ist bei Neubauten quasi Standard. Wohnexperten raten, bei der Bauplanung auch den anderen Räumen einen Gedanken zu widmen. Ist die …
Wie sich der Grundriss einer Wohnung verändern könnte

Auf welche Vorschriften Bauherren achten sollten

Wer sein eigenes Haus baut, kann schnell den Überblick verlieren. Experten erklären, was private Bauherren in puncto Fristen, Kosten und Abnahme wissen müssen.
Auf welche Vorschriften Bauherren achten sollten

So gelingt der Frühjahrsputz zum Winterende

Hilfe, die Sonne scheint wieder! Zum Frühlingsbeginn zeigt sie, dass im langen Winter mit Regen und Schnee die Fenster dreckig geworden sind und sich auf Schränken eine …
So gelingt der Frühjahrsputz zum Winterende

Kündigungsfristen für Mieter und Vermieter unterschiedlich

Wer aus einem Mietverhältnis aussteigen will, muss unterschiedliche Fristen berücksichtigen. Für Mieter und Vermieter gelten verschiedene Zeitspannen. Eine wichtige …
Kündigungsfristen für Mieter und Vermieter unterschiedlich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.