Nicht dem Frost aussetzen

Sommerblühende Zwiebelblumen im Herbst ausgraben

+
Dahlien gehören zu den Zwiebelblumen und sollten im Herbst ausgegraben werden. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild

Im Herbst müssen Zwiebelblumen aus der Erde geholt werden, damit sie die kommenden kalten Monate überstehen und nicht eingehen. Doch wie gräbt man Dahlien und Co. richtig aus?

Neustadt/Weinstraße (dpa/tmn) - Knollenbegonie, Dahlie und das Indische Blumenrohr müssen im Herbst ausgegraben werden - und zwar vor dem ersten Frost. Sie überstehen den Winter im Freien nicht und werden daher bis zum Frühjahr eingelagert. Die Gartenakademie Rheinland-Pfalz gibt Tipps:

- DAHLIE: Der Hobbygärtner schneidet ihr Laub eine Handbreit über dem Boden ab, schon faule Stiele werden ebenfalls entfernt. Nun wird die Knolle aus dem Boden geholt, die lockere Erde abgeschüttelt. Die Knolle lagert am besten bei 5 Grad Umgebungstemperatur in einem Eimer oder Korb mit Torf.

- KNOLLENBEGONIEN: Die ganze Pflanze wird ausgegraben und in einen Raum mit zehn Grad Temperatur gebracht. Hier sollte sie etwa einen Monat trocknen, dann werden Stängel, Wurzeln und das Blattwerk entfernt und die Knolle ebenfalls in Torf eingelagert.

- BLUMENROHR: Ihre Blätter werden bis auf zehn Zentimeter über dem Boden zurückgeschnitten und die Pflanze in eine Kiste mit Torf gegeben. Die Umgebungstemperatur darf 10 bis 15 Grad betragen. Wichtig ist, die Erde in der Kiste gelegentlich anzufeuchten, damit das Rhizom nicht völlig austrocknet. Die Alternative: das Blumenrohr als Zimmerpflanze überwintern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mehr Schutz für Mieter bei kommunalen Immobilienverkäufen

Eigentlich haben sie lebenslanges Wohnrecht. Trotzdem bekommen Mieter aus Bochum vom neuen Hauseigentümer die Kündigung. So nicht, entscheidet der BGH - und gebietet …
Mehr Schutz für Mieter bei kommunalen Immobilienverkäufen

Albtraum: Pärchen lebt in Horror-Wohnung - so schlimm sieht es bei ihnen aus

Es sollte ihre erste gemeinsame Wohnung werden. Doch was Mark Kent und Mary Whitmore (beide 20) im englischen Birmingham darin erleben, lässt einem den Magen umdrehen. 
Albtraum: Pärchen lebt in Horror-Wohnung - so schlimm sieht es bei ihnen aus

Ekel-Alarm: Was diese Nachbarn auf ihrem Balkon finden, ist widerlich

Es sollte eigentlich ihre Ruheoase sein. Doch was Nachbarn auf dem Balkon ihrer Berliner Wohnung regelmäßig vorfinden, lässt einen schaudern.
Ekel-Alarm: Was diese Nachbarn auf ihrem Balkon finden, ist widerlich

Studie: Viele Immobilienträume zu anspruchsvoll

Zwischen Wunsch und Wirklichkeit: In Zeiten der Wohnungsnot können sich nicht alle Menschen ihren Immobilientraum erfüllen. Wohnungsbauer müssen in den nächsten Jahren …
Studie: Viele Immobilienträume zu anspruchsvoll

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.