Gelbe Riesen

Sonnenblumen pflanzen: So werden sie besonders prächtig

Eine Sonnenblume in der Bildmitte, Sonnenstahlen von Links, um Vordergrund eine zweite verschwommene Blüte (Symbolbild).
+
Sonnenblumen bringen Farbe und gute Laune in den Garten (Symbolbild).

Sonnenblumen strahlen in den Sommermonaten und bringen gute Laune in den Garten. Damit die gelben Blüten besonders kräftig und schön werden, gibt es ein paar Pflegetipps.

München – Sonnenblumen sind für viele von uns das Sinnbild des Sommers. Sie strahlen selbst fast wie die Sonne und verzaubern meist mit leuchtendem Gelb. Viele Gärtnerinnen und Gärtner wetteifern geradezu mit den Nachbarn, wer die höheren und prächtigeren Sonnenblumen hat. Es gibt ein paar Pflanz- und Pflegetipps, die Pflanzenfans bei Sonnenblumen beherzigen sollten*, berichtet 24garten.de.

Sonnenblumen haben ihren Namen nicht umsonst. Denn sie lieben sonnige Standorte, auch im Garten. Während die typische Sonnenblume, wie sie jeder kennt, gelb ist, gibt es sie auch mit orangen bis rötlichen Blütenblättern. Bereits hier können Gartenfans wählen und die schönsten Farben und Höhen miteinander kombinieren. Ab April (mit Schutz bei Nachtfrost) kann die Sonnenblume direkt im Garten gesät werden. Oder aber davor ziehen fleißige Gärtnerinnen und Gärner sie drinnen schon vor, so kommt die bereits kräftige Jungpflanze dann ab Mitte Mai ins Beet. Bis zu zwölf Wochen beträgt die Kulturdauer bei Sonnenblumen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.