Kaputte Dosierkammer

Spültabs nicht in den Besteckkorb geben

Ab in die Dosierkammer
+
Es ist durchaus wichtig für den Spülvorgang, dass das Tab auch in der Dosierkammer liegt.

Wenn das Spülmittelfach nicht mehr richtig schließt oder kaputt ist, legen viele Verbraucher die Spültabs in den Besteckkorb. Das mag zwar naheliegend sein, aber sauber wird das Geschirr damit nur bedingt.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Auch wenn es anders lautende Empfehlungen dazu gibt: Reinigungstabs für die Spülmaschine müssen in die Dosierkammer des Gerätes. Im Besteckkorb wirken sie nicht ausreichend, erklärt das Forum Waschen in Frankfurt.

Die Tabs lösen sich bei Kontakt mit Wasser auf, die Inhaltsstoffe werden dann aktiv. Das soll aber erst zu einem bestimmten Zeitpunkt geschehen - die Kammer öffnet sich im passenden Moment. Liegt das Tab etwa im Besteckkorb, löst es sich schon beim Vorspülen auf.

Ist die Dosierkammer kaputt, kann man das Tab auf den Boden der Maschine legen - sollte dann aber ein Programm ohne Vorspülen wählen, rät das Forum Waschen.

Übrigens: Manche Hersteller raten für die Intensivprogramme ihrer Maschinen dazu, zwei Tabs zu nutzen. Eines davon darf im Besteckkorb oder auf dem Boden liegen. Hinweise dazu stehen in der Betriebsanleitung für das eigenen Geräte - einfach nachlesen.

© dpa-infocom, dpa:210416-99-231288/4

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.