Stiftung Warentest

Pollen, Schadstoffe und Co.: Stiftung Warentest verrät, welcher Luftreiniger Ihnen wirklich hilft

Nicht alle Luftreiniger halten dem Zigarettenrauch auf Dauer entgegen.
+
Nicht alle Luftreiniger halten dem Zigarettenrauch auf Dauer entgegen.

Luftreiniger sollen Allergikern das Leben erleichtern. Wie gut sie das in der Realität umsetzen, hat nun Stiftung Warentest auf den Prüfstand gestellt.

  • Luftreiniger gewinnen immer mehr an Beliebtheit.
  • Sie filtern die Luft von Schadstoffen und Pollen.
  • Ob die Geräte ihre Versprechen halten, hat Stiftung Warentest geprüft.

Die Zahl der Allergiker nimmt stetig zu: Schuld sind meist Pollen, Feinstaub oder andere Schadstoffe, die sich in Außen- und Innenluft befinden. Zum Beispiel tummelt sich wegen Möbeln und Bodenbelägen oft Formaldehyd in der Raumluft und auch ausdampfende Lösungsmittel aus Klebstoffen belasten die Atemluft. Luftfilter versprechen hier Abhilfe - so die Theorie. Wie sich die Geräte in der Praxis machen, hat nun Stiftung Warentest erprobt.

So schnitten Luftreiniger bei Stiftung Warentest ab

Insgesamt sieben Luftreiniger hat Stiftung Warentest auf Herz und Nieren geprüft. Dabei wurde getestet, wie gut die Geräte Pollen, Zigarettenrauch* und Formaldehyd aus der Luft entfernen. Wie sich zeigt, fallen die Ergebnisse, die in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "test" (03/2020) aufgeschlüsselt werden, sehr unterschiedlich aus.

So schafft kein einziger Luftreiniger die Note "sehr gut". Zwei erreichen die Note "gut", drei sind "befriedigend" und zwei in der Gesamtnote "ausreichend". Immerhin beweisen sechs von sieben Geräten, dass sie Blütenpollen im Raum Herr werden: Aus einem 16 Quadratmeter großen Raum entfernen sie innerhalb von zehn Minuten mindestens 90 Prozent davon.

Bei Zigarettenrauch wird es schon etwas schwieriger, vor allem auf lange Sicht. Nach 100 Zigaretten nahmen gealterte Filter bei manchen Geräten nur noch ein Viertel oder ein Fünftel des Rauches auf. Nur der Philips AC2889/10 hielt einigermaßen durch. Er belegt mit einer Note von 2,4 den Spitzenplatz.

Um Formaldehyd aus der Luft zu filtern*, benötigen Luftreiniger einer Aktivkohlefilter, den alle sieben Geräte auch vorzuweisen hatten. Allerdings filterten zwei von ihnen - der Beurer LR 500 und der De Longhi AC230 - fast nichts. Selbst die Besten im Test hatten nach 20 Minuten kaum etwas von dem Gas absorbiert. Hier gilt also noch Nachholbedarf für die Hersteller.

Auch interessant: Stiftung Warentest prüft Backöfen: Ein "schwarzes Schaf" ist dabei.

Luftreiniger: Worauf Verbraucher beim Kauf achten sollten

Für Ersatzfilter verlangen die Hersteller der getesteten Geräte zwischen 39 und 140 Euro. Diese können dann zwischen sechs Monaten und drei Jahren herhalten - auf Dauer kann das also zum teuren Spaß werden. Zudem sollten sich Verbraucher nicht auf Quadratmeterangaben der Hersteller verlassen. Ein besserer Richtwert seien laut Stiftung Warentest Angaben zum Raumvolumen.

Lesen Sie auch: Nur zwei halten ihr Versprechen: Diese Matratzen sind laut Stiftung Warentest die besten für jede Körperform.

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken. © pixabay
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen. © pixabay
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen. © pixabay
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen. © pixabay
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch für Spinnweben an Fliegengittern.
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch, um Spinnweben von Fliegengittern zu entfernen. © pixabay
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr.
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr. © pixabay
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los.
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los. © picture alliance / Ole Spata/dpa

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit der simplen wie genialen 10-30-Regel wird Ihre Wohnung wieder ordentlich

Sie wollen Ihre Wohnung ordentlich und sauber bekommen? Dann sollten Sie ein Detail nicht vergessen - es hat etwas mit der Zeit zu tun. Hier der simple Trick.
Mit der simplen wie genialen 10-30-Regel wird Ihre Wohnung wieder ordentlich

Wann und wie werden Strauchrosen geschnitten?

Damit Strauchrosen eine tolle Blüte haben, müssen sie regelmäßig geschnitten werden. Wann im Frühjahr und Herbst die Rosenschere zum Einsatz kommt, erfahren Sie hier.
Wann und wie werden Strauchrosen geschnitten?

Welche Sträucher und Hecken müssen jetzt geschnitten werden?

Viele Sträucher und Hecken brauchen im Herbst einen Rückschnitt, damit sie im nächsten Frühjahr wieder schön austreiben können. Aber welche sind betroffen?
Welche Sträucher und Hecken müssen jetzt geschnitten werden?

So reinigen Sie mit Hausmitteln Ihre Toilette im Handumdrehen von braunen Ablagerungen

Ums Kloputzen reißt sich keiner. Doch wenn braune Ablagerungen die Toilette verunreinigen, muss Hand angelegt werden. Welche Hausmittel helfen, lesen Sie hier.
So reinigen Sie mit Hausmitteln Ihre Toilette im Handumdrehen von braunen Ablagerungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.