Gesundheit

Strengere Regeln für Schornsteine von Kaminen

Rauchender Schornstein
+
Rauch steigt aus einem Schornstein.

Um die Ausfuhr von gesundheitsschädlichen Stoffen in der Luft zu verringern, hat die Bundesregierung sich für einen neuen Kabinettsbeschluss zusammengesetzt. Dieser liegt dem Bundesrat nun vor.

Berlin - Kamine und Kachelöfen sollen nicht mehr die Luft inWohngebieten verpesten. Deshalb hat die Bundesregierung am Mittwochstrengere Regeln für „kleine Feuerungsanlagen“ beschlossen. Neuerrichtete Pelletheizungen, Kachelöfen oder Kamine benötigen demnachkünftig einen Schornstein, der so weit über das Dach hinausragt, dassdie Abgase vom Wind fortgetragen werden. Allerdings muss derBundesrat diesem Kabinettsbeschluss noch zustimmen.

Beim Verbrennen von Holz und Kohle entstehen nach Angaben desUmweltministeriums oft gesundheitsgefährdende Schadstoffe wieFeinstaub oder Dioxine, die vor allem die Gesundheit von Kindern undSenioren beeinträchtigen. Deshalb soll die Austrittsöffnung desSchornsteins den Dachfirst künftig um mindestens 40 Zentimeterüberragen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schimmel in der Blumenerde: Vier Schritte gegen den weißen Belag
Wohnen

Schimmel in der Blumenerde: Vier Schritte gegen den weißen Belag

Wer Topfpflanzen hat, kennt das Problem vielleicht: Auf der zuvor noch braunen Blumenerde bildet sich ein weißer Belag. Aber was steckt eigentlich dahinter?
Schimmel in der Blumenerde: Vier Schritte gegen den weißen Belag
Leben wie Cinderella: Märchenschloss steht für diesen Preis zum Verkauf
Wohnen

Leben wie Cinderella: Märchenschloss steht für diesen Preis zum Verkauf

Ein Schloss in Frankreich sieht dem Zuhause von Cinderella zum Verwechseln ähnlich - für das Luxus-Chateau muss allerdings einiges hingeblättert werden.
Leben wie Cinderella: Märchenschloss steht für diesen Preis zum Verkauf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.