Energie-Verbrauch senken

Strom sparen durch geringe Waschtemperaturen

+
Wer Strom sparen möchte, sollte bei der Wäsche niedrige Temperaturen wählen. Bei modernen Geräten wird die Kleidung trotzdem sauber. Foto: Florian Schuh

Eine Waschmaschine kann zum wahren Stromfresser werden. Muss sie aber nicht. Verbraucher können bei modernen Geräten niedrigere Temperaturen wählen, ohne dass die Kleidung an Sauberkeit einbüßt.

Berlin (dpa/tmn) - Wer Strom sparen möchte, sollte seine Kleidung bei geringeren Wassertemperaturen in der Maschine reinigen. Die fortschrittliche Technik und auch die besseren Waschmittel ermöglichen inzwischen eine Absenkung.

Auf 40 statt 60 Grad, 30 statt 40 und bei leicht verschmutzten Kleidungsstücken sogar teils 20 Grad abzusenken, hat keine Nachteile, erläutert die Initiative Hausgeräte+ in Berlin. Auch Bettwäsche und Handtücher müssten nicht mehr bei 90 Grad gewaschen werden. Dadurch lässt sich sparen: Laut der Initiative benötigt ein Waschgang bei 90 Grad etwa die doppelte Energiemenge einer Wäsche bei 60 Grad.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit diesen fünf Fehlern können Sie Ihren Rasen ruinieren

Mit dem Beginn der Gartensaison steht auch wieder die Pflege des Rasens an. Diese Tipps sollten Sie dabei berücksichtigen, um dem Rasen dabei nicht zu schaden.
Mit diesen fünf Fehlern können Sie Ihren Rasen ruinieren

Mit diesen Tipps reinigen Sie Ihren Grillrost kinderleicht

Die Grillsaison hat begonnen: Doch so saftig das Fleisch auch gebrutzelt wird, so schmutzig ist hinterher der Grillrost. Mit diesen Hausmitteln reinigen Sie ihn.
Mit diesen Tipps reinigen Sie Ihren Grillrost kinderleicht

Darum haben Sie die Schublade unter dem Ofen schon immer falsch benutzt

Verstauen Sie in der Schublade unter dem Ofen auch immer Ihre Backbleche oder Backpapier? Tatsächlich ist sie für etwas ganz anderes gedacht.
Darum haben Sie die Schublade unter dem Ofen schon immer falsch benutzt

Branchen-Newcomer mischen deutschen Matratzenhandel auf

Matratzen-Start-ups konnten sich in wenigen Jahren einen beachtlichen Marktanteil in Deutschland erarbeiten. Sogar Hollywood-Schauspieler wie Leonardo DiCaprio oder Toby …
Branchen-Newcomer mischen deutschen Matratzenhandel auf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.