Mülltrennung

Wie entsorge ich eigentlich ein Quecksilber-Thermometer?

+
Bei der Entsorgung des Thermometers sind sich viele Verbraucher unsicher.

Egal, ob Außen-, Innen- oder Fieberthermometer: In jedem Haushalt sollte eines zu finden sein. Aber wie wird es eigentlich richtig entsorgt?

Thermometer dienen dazu Temperaturen zu messen - und sind deshalb in jedem Haushalt unverzichtbar. Doch meist sind sich Verbraucher unsicher, wie kaputte oder alte Thermometer richtig entsorgt werden. Wir geben Ihnen Antworten.

So entsorgen Sie ein altes Quecksilber-Thermometer

Besonders in älteren Thermometern ist häufig noch Quecksilber enthalten. Dieses ist meist als metallisch-silberne Flüssigkeit zu erkennen. Wie den meisten bekannt ist, handelt es sich hierbei um einen giftigen Stoff - weshalb ein Quecksilber-Thermometer nicht einfach in den Hausmüll kommt. Stattdessen müssen Sie es

  • im Sondermüll,
  • in der Schadstoffsammlung oder
  • auf Recycling -bzw. Wertstoffhöfe

entsorgen. Informieren Sie sich am besten bei Ihrem örtlichen Abfallwirtschaftsbetrieb darüber. Die Entsorgung ist in der Regel kostenlos.

Zerbrochenes Thermometer: Wie entsorge ich das Quecksilber?

Geht ein Quecksilber-Thermometer einmal kaputt, ist das erst einmal ein großer Schreck: Doch keine Bange, wenn Sie sich schnell darum kümmern, sollte es kein Problem sein. Halten Sie dennoch Ihre Kinder davon fern und lüften Sie gut durch.

Ausgetretenes Quecksilber führen Sie währenddessen mit einem Handfeger aus Plastik oder Küchenkrepp zusammen. Flüssige Quecksilberkugeln, die sich im Zimmer verteilt haben, sammeln Sie mit Gummihandschuhen ein und geben alles in einen verschließbaren Behälter oder Plastikbeutel, den Sie zur Schadstoffsammlung bringen.

Aufgepasst: Verwenden Sie nicht den Staubsauger, um ausgetretenes Quecksilber zu entfernen. Durch die Sauger-Abluft verbreitet sich das Quecksilber im Gerät und in der Raumluft. Dann können Sie den Staubsauger im Prinzip wegwerfen.

Hätten Sie's gewusst? Fast jeder entsorgt Kassenzettel falsch.

Digitales Thermometer: So wird es entsorgt

Statt den alten Quecksilber-Thermometern erfreuen sich Digitalthermometer einer immer größeren Beliebtheit. Auch bei der Entsorgung sind diese verbraucherfreundlicher: Sie gehören in den Restmüll oder zum Elektro- bzw. Elektronikgeräteabfall.

Fieberthermometer mit Alkohol - so gehen Sie bei der Entsorgung vor

Ob sich in einem Thermometer Alkohol befindet, erkennen Sie meist an der blauen oder roten Farbe. Eigentlich ist Alkohol farblos, doch im Thermometer ist er eingefärbt oder erscheint nur blau bzw. rot, weil sich ein farbiger Strich im Glas befindet, der wie durch eine Lupe vergrößert erscheint.

Da Alkohol ungefährlich ist, können Sie ein solches Thermometer einfach im Restmüll entsorgen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sehen Sie auf der Website Ihres Abfallwirtschaftsbetriebs nach.

Hier erfahren Sie, in welche Tonnen blaue Flaschen, Kronkorken oder Milchkartons gehören.

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Nicht jedes Glas gehört in den Altglas-Container: Dieser ist nur für Lebensmittel- und Getränkeverpackungen sowie Arzneimittel- oder Kosmetikbehälter gedacht. Zerbrochene Gläser, Kristall-, Fenster- und Spiegelglas müssen Sie in den Restmüll werfen, da sonst das Altglas beim Einschmelzen verunreinigt werden würde.
Nicht jedes Glas gehört in den Altglas-Container: Dieser ist nur für Lebensmittel- und Getränkeverpackungen sowie Arzneimittel- oder Kosmetikbehälter gedacht. Zerbrochene Gläser, Kristall-, Fenster- und Spiegelglas müssen Sie in den Restmüll werfen, da sonst das Altglas beim Einschmelzen verunreinigt werden würde. © pixabay/Hans
Landen bei Ihnen die Kassenzettel auch einfach im Papiermüll? Das ist leider falsch. Denn Kassenzettel bestehen aus Thermopapier - und gehören deshalb in den Restmüll.
Landen bei Ihnen die Kassenzettel auch einfach im Papiermüll? Das ist leider falsch. Denn Kassenzettel bestehen aus Thermopapier - und gehören deshalb in den Restmüll. © dpa/Steffen Kugler
Backpapier ist nicht gleich Papier - weshalb es auch nicht ins Altpapier gehört. Es ist nämlich speziell beschichtet und kann sich somit nicht in Wasser auflösen. Deshalb muss es in die Restmülltonne.
Backpapier ist nicht gleich Papier - weshalb es auch nicht ins Altpapier gehört. Es ist nämlich speziell beschichtet und kann sich somit nicht in Wasser auflösen. Deshalb muss es in die Restmülltonne. © pixabay/Efraimstochter
Sie glauben Briefumschläge gehören ins Altpapier? Auch hier gibt es leider Ausnahmen. Briefumschläge mit Kunststofffenstern haben darin nämlich nichts zu suchen. Nur wenn die Fenster aus Pergamin sind, ist es erlaubt.
Sie glauben Briefumschläge gehören ins Altpapier? Auch hier gibt es leider Ausnahmen. Briefumschläge mit Kunststofffenstern haben darin nämlich nichts zu suchen. Nur wenn die Fenster aus Pergamin sind, ist es erlaubt. © pixabay/naturalpastels
Pizzakartons bestehen aus Pappe, ganz klar - und die gehört in der Regel in die Papiertonne. Allerdings befinden sich in Pizzakartons oft Essensreste, weshalb das Material nicht mehr recycelt werden kann. Deshalb müssen benutzte Pizzakartons in den Restmüll.
Pizzakartons bestehen aus Pappe, ganz klar - und die gehört in der Regel in die Papiertonne. Allerdings befinden sich in Pizzakartons oft Essensreste, weshalb das Material nicht mehr recycelt werden kann. Deshalb müssen benutzte Pizzakartons in den Restmüll. © pixabay/Hans
Sie stapeln Ihre Joghurtbecher und Verpackungen oder stecken Sie ineinander, um Platz zu sparen? Laut dem Umweltbundesamt sollten Sie dies lieber vermeiden: Denn die Wertstoffe müssen die Sortieranlage einzeln durchlaufen.
Sie stapeln Ihre Joghurtbecher und Verpackungen oder stecken Sie ineinander, um Platz zu sparen? Laut dem Umweltbundesamt sollten Sie dies lieber vermeiden: Denn die Wertstoffe müssen die Sortieranlage einzeln durchlaufen. © pixabay/Hans
Oft landen benutzte Taschentücher einfach im Altpapier - das ist allerdings falsch! Sie können nicht recycelt werden und gehören deshalb in den Restmüll.
Oft landen benutzte Taschentücher einfach im Altpapier - das ist allerdings falsch! Sie können nicht recycelt werden und gehören deshalb in den Restmüll. © dpa/Martin Gerten

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

So vermindern Sie das Zeckenrisiko in Ihrem Garten

Besonders in Wäldern ist das Risiko groß, sich Zecken zu holen. Doch auch im eigenen Garten treiben sich die Blutsauger herum. So machen Sie es Ihnen schwer.
So vermindern Sie das Zeckenrisiko in Ihrem Garten

Bewohner beschweren sich über Baulärm - die Antwort des Bauunternehmens hat sich gewaschen

Baulärm ist für viele nervenaufreibend, aber leider oft unvermeidlich. Nichtsdestotrotz echauffierten sich Bewohner wohl so sehr, dass ein Bauunternehmen eine Ansage …
Bewohner beschweren sich über Baulärm - die Antwort des Bauunternehmens hat sich gewaschen

Diese Blumen verhelfen Ihnen garantiert zum insektenfreundlichen Garten

Welche Blumen passen? Und worauf muss ich beim Pflanzen achten? Jetzt die besten Tipps für einen insektenfreundlichen Garten oder Balkon sichern!
Diese Blumen verhelfen Ihnen garantiert zum insektenfreundlichen Garten

Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich rührt sich etwas

Eigentlich wollten sich Eltern nur ein süßes Video ihrer Tochter ansehen. Doch dann fällt ihnen etwas wirklich Unheimliches am Baby-Monitor auf.
Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich rührt sich etwas

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.