Hitzige Angelegenheit

So verbannen Sie die schwüle Hitze aus der Wohnung

+
Im Sommer staut sich die Hitze in den Räumen.

Sie können nachts nicht schlafen, weil Ihre Räume sich den ganzen Tag über aufgeheizt haben? Mit diesen Vorkehrungen sorgen Sie für angenehme Temperaturen.

Die Sommerhitze hat Deutschland schon wieder fest im Griff und die Nächte sind lang und schweißtreibend - denn selbst zu dieser Zeit staut sich die Wärme der Sonnenstunden in Ihren Räumen. Was können Sie tun, um Ihre Wohnung herabzukühlen? Hier ein paar Tipps vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland:

Hitze staut sich: So wird die Wohnung schön kühl

Vermeiden Sie, dass die Sonnenstrahlen überhaupt erst in Ihre Räume eindringen, indem Sie schon früh morgens die Rollläden schließen – oder geschlossen lassen.

Auch Ihre Fenster sollten Sie tagsüber nicht öffnen, damit die warme Luft Ihre Wohnung nicht erhitzen kann. Erst nachts dürfen Sie sie wieder aufmachen.

Wussten Sie außerdem, dass verdunstendes Wasser die Luft abkühlt? Aus diesem Grund ist es ratsam, Ihre nasse Wäsche an Sommertagen in der Wohnung trocknen zu lassen. Dieser Effekt nennt sich Verdunstungskälte. Tatsächlich soll auch ein Eimer Wasser, den Sie in Ihren Räumen platzieren, schon für diese Wirkung sorgen. Ebenso Zimmerpflanzen, die mit verdunstendem Wasser die Wände kühlen.

Als letzter Tipp wird dazu geraten alle Elektrogeräte in der Wohnung abzuschalten, das heißt nicht im Stand-By-Modus verweilen zu lassen, da diese zusätzliche Wärmequellen darstellen.

Heiße Wohnung: Kann ich sie einfach mit einem Ventilator abkühlen?

Ist die Wohnung erst einmal heiß, suchen viele nach der schnellsten und einfachsten Lösung, die Räume wieder abzukühlen. Das Erste, was dabei in den Sinn kommt, ist ein Ventilator. Doch reicht die Brise wirklich aus, um einen Raum abzukühlen - oder hat es auch seine Nachteile? Diese Fragen beantworten wir hier.

Hier erfahren Sie außerdem, wie Sie Ihre Wohnung blitzschnell in einen vorzeigbaren Zustand bekommen. Außerdem haben wir ein paar Tipps für Sie mit denen Sie Brände in der Wohnung verhindern können.

Von Franziska Kaindl

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Ein Klassiker, den jeder kennt, sind zusammengerollte Geldscheine in Strümpfen und Socken.
Ein Klassiker, den jeder kennt, sind zusammengerollte Geldscheine in Strümpfen und Socken. © pixabay
Die Matratze ist ein beliebter Hort für das eigene Geld. So hat man nachts immer das Gefühl gut auf seine Habe aufpassen zu können. Doch leider ist das auch den Einbrechern bekannt.
Die Matratze ist ein beliebter Hort für das eigene Geld. So hat man nachts immer das Gefühl, gut auf seine Habe aufpassen zu können. Doch leider ist das auch den Einbrechern bekannt. © pixabay
Ob zwischen zwei Büchern oder in einem Umschlag zwischen den Buchseiten – im Regal sucht jeder Einbrecher.
Ob zwischen zwei Büchern oder in einem Umschlag zwischen den Buchseiten – im Regal sucht jeder Einbrecher. © pixabay
Auch ein beliebtes Versteck ist der Kühlschrank oder das Gefrierfach. Das Geld wird in eine Tupperbox oder einen Gefrierbeutel gesteckt und hinter die Lebensmitteln gestellt.
Auch ein beliebtes Versteck ist der Kühlschrank oder das Gefrierfach. Das Geld wird in eine Tupperbox oder einen Gefrierbeutel gesteckt und hinter die Lebensmitteln gestellt. © pixabay
Auch deutsche Blumentöpfe sind nicht sicher. Zwischen Vase und Topf verschwinden meist einige Geldscheine.
Auch deutsche Blumentöpfe sind nicht sicher. Zwischen Vase und Topf verschwinden meist einige Geldscheine. © pixabay
Auch im Backofen sind Ihre Scheine nicht sicher…
Auch im Backofen sind Ihre Scheine nicht sicher… © pixabay
…genauso wenig wie im Spülkasten der Toilette. Diese Verstecke hat man schon in zahlreichen Filmen gesehen und sind deshalb jedermann bekannt.
…genauso wenig wie im Spülkasten der Toilette. Diese Verstecke hat man schon in zahlreichen Filmen gesehen und sind deshalb jedermann bekannt. © pixabay
Teppiche, Matten und Fußabtreter: Diebe suchen alles ab.
Teppiche, Matten und Fußabtreter: Diebe suchen alles ab. © pixabay
Jeder Zeichentrickdieb schaut hinter Spiegeln und Bilderrahmen – genauso machen es reale Einbrecher.
Jeder Zeichentrickdieb schaut hinter Spiegeln und Bilderrahmen – genauso machen es reale Einbrecher. © pixabay
Vergessen Sie Großmutters Keksdose – im besten Fall erleichtern Sie es damit dem Einbrecher sein Diebesgut sicher zu verstauen.
Vergessen Sie Großmutters Keksdose – im besten Fall erleichtern Sie es damit dem Einbrecher sein Diebesgut sicher zu verstauen. © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abfluss verstopft: Dieses geniale Hausmittel macht die Rohre wieder frei

Es ist eines der nervigsten Probleme im Haushalt: verstopfte Rohre. Allerdings gibt es ein Hausmittel, das den Abfluss im Nu frei macht.
Abfluss verstopft: Dieses geniale Hausmittel macht die Rohre wieder frei

Hätten Sie es gewusst? Dieses Hausmittel macht Ihren Backofen wieder sauber

Sie sind von Verkrustungen in Ihrem Backofen genervt? Dann sollten Sie einmal dieses Hausmittel zur Reinigung verwenden - es wirkt wahre Wunder.
Hätten Sie es gewusst? Dieses Hausmittel macht Ihren Backofen wieder sauber

Mit diesem genialen Trick spart sich eine Mutter enorm viel Zeit beim Wäsche aufhängen

Eine Mutter aus Australien hat die Schnauze voll von der Wäsche. Um sie schneller zu trocknen und weniger Arbeit damit zu haben, hat sie sich etwas Geniales überlegt.
Mit diesem genialen Trick spart sich eine Mutter enorm viel Zeit beim Wäsche aufhängen

Wenn das Sofa müffelt: Diese Hausmittel sorgen für frischen Duft

Das Sofa riecht unangenehm? Dann sollten Sie dringend für frische Luft sorgen. Welche Hausmittel Ihnen dabei behilflich sein können, erfahren Sie hier.
Wenn das Sofa müffelt: Diese Hausmittel sorgen für frischen Duft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.