Küchenkräuter

Warum hält sich der Basilikum im Topf nicht lange?

+
Basilikum aus dem Supermarkt ist nicht für langes Wachstum kultiviert worden, sondern für den schnellen Verbrauch. Wird er nicht aus dem zu kleinen Topf geholt, verkümmert die Pflanze.

Hobby-Köche verwenden gerne Küchenkräuter. Für den längeren Gebrauch müssen sie an ihnen kleine Veränderungen vornehmen.

Küchenkräuter im Topf aus dem Supermarkt haben eine begrenzte Lebensdauer. Sie sind für den schnellen Gebrauch gedacht - und dafür sind viele Pflanzen in einen kleinen Topf mit wenig Erde gesetzt worden.

Küchenkräuter umtopfen - So geht's

Will man Basilikum, Estragon, Kerbel, Salbei und Co. länger kultivieren, muss man die Pflanzen deshalb bald in größere Gefäße umtopfen, rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Nach dem Umtopfen brauchen die Kräuter allerdings eine Erntepause von etwa zwölf Wochen. In dieser Zeit müssen sie genügend neue Blattmasse bilden, damit man die Pflanzen auch fortlaufend beernten kann. Die Töpfe müssen im Zimmer auf einem hellen Fensterbrett stehen und immer viel Feuchtigkeit bekommen.

dpa/tmn

 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Diese Stelle im Bad ist 70 Mal so schmutzig wie die Toilette

Sie dachten, im Badezimmer wäre die Toilette am meisten mit Keimen belastet? Da haben Sie sich wohl getäuscht. Eine andere Stelle ist 70 Mal schmutziger.
Diese Stelle im Bad ist 70 Mal so schmutzig wie die Toilette

Was ist ein Fertighaus zum Mitbauen?

Wer ein Haus bauen möchte, wird mit vielen Werbebegriffen konfrontiert - Selbstbauhäuser oder Fertighäuser zum Mitbauen sind so ein Fall. Was steckt dahinter?
Was ist ein Fertighaus zum Mitbauen?

Schluss mit nervigen Fettspritzern im Backofen - dank dieser Hausmittel

Über die Jahre wird der Backofen ganz schön in Mitleidenschaft gezogen: Mit diesen Hausmitteln sorgen Sie dafür, dass er trotzdem immer glänzt.
Schluss mit nervigen Fettspritzern im Backofen - dank dieser Hausmittel

Blühenden Narzissen aus dem Handel droht der Kältetod

Sie sind die Vorboten des nahenden Frühlings: Vorgezogene, teils schon blühende Narzissen, Tulpen und Primeln im Gartenhandel. Doch man sollte sie nur bedingt ins Freie …
Blühenden Narzissen aus dem Handel droht der Kältetod

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.