Klare Regeln aufstellen

Wer zahlt den Rundfunkbeitrag in Wohngemeinschaften?

+
17,50 Euro wird derzeit pro Monat für jede Wohnung erhoben. Bei Wohngemeinschaften läuft die Zahlung über eine angemeldete Person. Foto: Jens Kalaene

Der Rundfunkbeitrag muss pro Haushalt entrichtet werden. In Wohngemeinschaften übernimmt in der Regel eine Person die Anmeldung und Zahlung. Doch was passiert, wenn diese auszieht?

Bremen (dpa/tmn) - Wer in einer Wohngemeinschaft lebt, sollte mit seinen Mitbewohnern das Thema Rundfunkbeitrag genau regeln. Grundsätzlich reicht es zwar, wenn ein Bewohner die gesamte WG anmeldet.

Die Bewohner sollten aber klären, was zum Beispiel passiert, wenn diese Person auszieht. Denn alle Bewohner einer Wohnung haften gesamtschuldnerisch, erklärt die Verbraucherzentrale Bremen - jeder kann also zur Beitragszahlung herangezogen werden, wenn der offiziell angemeldete Teilnehmer ihn nicht entrichtet.

Umso wichtiger ist es, dass der bisher angemeldete Bewohner sich schriftlich beim Beitragsservice ab- oder ummeldet, wenn er auszieht. Der Beitrag beträgt pro Wohnung 17,50 Euro monatlich. Auch wenn ein Bewohner von der Zahlung befreit ist, weil er zum Beispiel BAföG bezieht, müssen seine Mitbewohner den Beitrag entrichten - nur wenn alle Mitbewohner beitragsbefreit sind, muss die WG ihn nicht zahlen.

Rundfunkbeitrag

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau erhält Alarm von Überwachungskamera - was sie darauf sieht, ist unmöglich

Eine Mutter wurde vor Kurzem von ihrer Überwachungskamera über einen Eindringling im Haus informiert. Doch was sie auf den Aufnahmen sieht, kann sie kaum glauben.
Frau erhält Alarm von Überwachungskamera - was sie darauf sieht, ist unmöglich

Wer diesen Fehler macht, wird Blutflecken auf der Kleidung nie wieder los

Beim Entfernen von Blutflecken müssen Sie äußerst vorsichtig sein: Denn ein häufiger Fehler sorgt dafür, dass das Problem sich um einiges verschlimmert.
Wer diesen Fehler macht, wird Blutflecken auf der Kleidung nie wieder los

Ist das "Smart Home" auf dem Siegeszug?

Vom "Smart Home" wird seit über einem Jahrzehnt geredet. Doch bislang ist die digital gesteuerte Wohnung noch kein Massenphänomen. Das ändert sich. Die Privatsphäre wird …
Ist das "Smart Home" auf dem Siegeszug?

Ohne Imprägnierspray: Mit diesem Trick werden Stoffschuhe nie wieder nass

Es gibt kaum etwas Unangenehmeres als durchnässte Schuhe. Doch es ist nicht immer ein Imprägnierspray nötig, um das Problem zu beheben. Ein einfacher Trick hilft.
Ohne Imprägnierspray: Mit diesem Trick werden Stoffschuhe nie wieder nass

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.