Haushaltstipp

Wie Essig als Reiniger besser riecht

+
Alternativ zum Essig können Putzteufel den Haushalt auch mit Zitronensäure reinigen.

Effektiv und ökologisch: So hilft Essig beim Putzen. Wenn da nur nicht der unangenehme Geruch wäre. Dafür gibt es zwei einfache Lösungen.

Hamburg  - Essig ist ein gutes Mittel gegen Kalkflecken in Küche und Bad. Aber er riecht streng. Zitronen- und Orangenschalen im Essig sind hier eine Hilfe, erklärt die Aktion Das sichere Haus in Hamburg.

Alternativ kann man Zitronensäure zum Hausputz nutzen. Sie wirkt ähnlich wie Essig, ist aber geruchsneutraler - allerdings auch weniger stark.

Auch wenn es sich um natürliche Mittel handelt, für den Hausputz sollte man Handschuhe tragen, raten die Experten. Denn auch Essig und Zitronensäure können Haut und Schleimhäute bei Kontakt reizen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Keine Eigenbedarfskündigung für Kind von Lebensgefährtin

Eigenbedarfskündigungen sind hoch umstritten. Die Grundfrage: Welches Recht wiegt schwerer - das des Vermieters oder das des Mieters? Und wer gilt dabei noch als …
Keine Eigenbedarfskündigung für Kind von Lebensgefährtin

Eltern beobachten Tochter über Baby-Monitor - plötzlich rührt sich etwas

Eigentlich wollten sich Eltern nur ein süßes Video ihrer Tochter ansehen. Doch dann fällt ihnen etwas wirklich Unheimliches am Baby-Monitor auf.
Eltern beobachten Tochter über Baby-Monitor - plötzlich rührt sich etwas

Eigenheim in München für viele Normalverdiener unbezahlbar

Ein eigenes Haus direkt in der Stadt, das ist für viele nicht mehr möglich. Sie weichen deshalb vermehrt ins Umland aus und nehmen tägliche Pendelstrecken in Kauf.
Eigenheim in München für viele Normalverdiener unbezahlbar

So schützen Sie Ihre Pflanzen vor der extremen Hitze

Die Temperaturen steigen, es ist richtig heiß in Deutschland. Da brauchen nicht nur Menschen ausreichend Wasser, auch Pflanzen trinken dieser Tage mehr.
So schützen Sie Ihre Pflanzen vor der extremen Hitze

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.