Fensterrahmen und Verglasung

Wohnungseigentümer dürfen nicht eigenmächtig modernisieren

+
Wohnungseigentümer dürfen die Fenster nicht eigenmächtig modernisieren. Dafür ist ein Beschluss der Eigentümerversammlung nötig. Foto: Kai Remmers

Die Fenster gehören nicht dem Wohnungseigentümer. Plant er eine Modernisierung, ist dafür ein Beschluss der Eigentümerversammlung notwendig.

Bonn (dpa/tmn) - Fenster gehören nicht dem Wohnungseigentümer, sondern der Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG). Darauf macht der Verband Wohnen im Eigentum (WiE) in Bonn aufmerksam.

Das heißt: Eigentümer dürfen die Fenster ihrer Wohnung nicht eigenmächtig modernisieren. Vorher müssen sie immer einen Beschluss der Eigentümerversammlung darüber beantragen.

Das gilt laut WiE für Arbeiten an Fensterrahmen, Verglasung, Fensterläden, Außenjalousien, Rollläden sowie an den Fenstersimsen und äußeren Fensterbänken. Nur die inneren Fensterbänke gehören zum Sondereigentum, über das Eigentümer allein bestimmen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann gießt monatelang Pflanze der Freundin - und erkennt dann seinen Fehler

Eigentlich wollte ein Mann seiner Freundin einen Gefallen tun, indem er täglich ihre Pflanze bewässerte. Wie sich herausstellte, war das ein Fehler.
Mann gießt monatelang Pflanze der Freundin - und erkennt dann seinen Fehler

Dieser Fehler beim Gießen ruiniert Ihren Garten

Es gibt zahlreiche offizielle und inoffizielle Regeln, was die Gartenarbeit angeht. Doch gerade beim Gießen der Pflanzen im Sommer gehen die Meinungen auseinander.
Dieser Fehler beim Gießen ruiniert Ihren Garten

Frau fordert ihren Mann auf, die Fugen zu reinigen - seine Methode schockiert sie

Eine Australierin hatte keine Lust, sich mit dem Schmutz an den Badezimmerfugen zu beschäftigen und setzte kurzerhand ihren Mann darauf an. Der hatte eine grandiose Idee.
Frau fordert ihren Mann auf, die Fugen zu reinigen - seine Methode schockiert sie

Mutter kann nicht aus ihrer Haut: "Unsinniges" Problem mit der Badematte hält sie auf Trab

Eine Mutter offenbart im Netz ihre persönlichen Schrullen, was die Badematte angeht. Dort will sie wissen, ob sie mit dieser Macke allein dasteht.
Mutter kann nicht aus ihrer Haut: "Unsinniges" Problem mit der Badematte hält sie auf Trab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.