KfW-Förderung

Zuschuss für Umbau zu barrierefreien Wohnungen

KfW-Förderung: Zuschuss für Umbau zu barrierefreien Wohnungen
+
Werden Barrieren in der Immobilie abgebaut, können Eigentümer möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen. Die KfW fördert die Maßnahmen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Enge Türen, Stufen, Schwellen - im Alter können kleine Hindernisse große Barrieren darstellen. Die KfW fördert daher den barrierefreien Umbau. Die Mittel stehen jetzt wieder zur Verfügung.

Stuttgart (dpa/tmn) - Maßnahmen zur Reduzierung von Barrieren werden wieder mit Zuschüssen unterstützt: Die Mittel der Förderbank KfW stehen nach Angaben des Informationsprogramms Zukunft Altbau seit dem 5. Januar wieder zur Verfügung. Wer zum Beispiel Schwellen entfernt oder bodengleiche Duschen einbaut, kann dafür Zuschüsse in Höhe von maximal 12,5 Prozent der förderfähigen Kosten bekommen.

Die Zuschusshöhe der KfW beläuft sich nach Angaben des vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderten Informationsprogramms auf 200 bis 6250 Euro. Die Mindestinvestitionskosten betragen pro Wohneinheit 2000 Euro, maximal sind 50 000 Euro förderfähig. Wichtig: Die KfW fördert nur Vorhaben, die zum Zeitpunkt des Antrags noch nicht begonnen wurden.

Insgesamt stehen den Angaben zufolge deutschlandweit 130 Millionen Euro bereit, 30 Millionen mehr als im vergangenen Jahr. Das Interesse an der Förderung ist regelmäßig groß: Im vergangenen Jahr waren die Mittel laut Zukunft Altbau im November aufgebraucht. Interessierte Eigentümer sollten daher nicht zu lange mit ihrem Antrag warten.

© dpa-infocom, dpa:210113-99-11983/2

Förderprogramm der KfW

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vier Tipps, wie Paare und Mitbewohner sich jetzt nicht auf die Nerven gehen

Derzeit ist für viele Ausharren in den eigenen vier Wänden angesagt - da kann es schnell zu Stunk unter Mitbewohnern kommen. Wir haben Tipps, wie Sie diese Zeit meistern.
Vier Tipps, wie Paare und Mitbewohner sich jetzt nicht auf die Nerven gehen

Dampfbügeleisen mögen Mischwasser

Lange Zeit galt die Regel: Dampfbügeln funktioniert am besten mit destilliertem Wasser. Aber stimmt das auch?
Dampfbügeleisen mögen Mischwasser

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.