Trumps Chefstratege Bannon verlässt das Weiße Haus

Trumps Chefstratege Bannon verlässt das Weiße Haus

Trumps Chefstratege Bannon verlässt das Weiße Haus
Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“
Kampf um die Erinnerung: Bürgerkriegsdenkmäler spalten US-Südstaaten
Kampf um die Erinnerung: Bürgerkriegsdenkmäler spalten US-Südstaaten
Kampf um die Erinnerung: Bürgerkriegsdenkmäler spalten US-Südstaaten
Bouffier will für weitere Amtszeit kandidieren
In den Ruhestand will Volker Bouffier nicht. Stattdessen will für eine weitere Amtszeit als hessischer Ministerpräsident kandidieren.
Bouffier will für weitere Amtszeit kandidieren
Parlament in Venezuela offiziell entmachtet
Mehrfach hatte sich das Parlament geweigert, Dekrete der Verfassungsgebenden Versammlung anzuerkennen, die von Präsident Maduro eingerichtet worden war. Nun wurde es entmachtet.
Parlament in Venezuela offiziell entmachtet
Rechte „Identitäre Bewegung“ beendet Aktion im Mittelmeer
Sie fingen Migranten ab und brachten sie zurück nach Afrika. Doch nun ist die Aktion beendet, vorerst, erklärt die Bewegung auf Facebook. 
Rechte „Identitäre Bewegung“ beendet Aktion im Mittelmeer

Aktuelle E-Paper

Aktuelle E-Paper
Aktuelle Beilagen
Aktuelle Beilagen
Anzeigen aufgeben
Anzeigen aufgeben
Zusteller gesucht
Zusteller gesucht

Özdemir kritisiert Boykottaufruf von Erdogan zur Bundestagswahl

Deutsche Politiker haben den Aufruf Erdogans kritisiert. Grünen-Spitzenkandidat Cem Özdemir bezeichnete ihn aber „wenig überraschend“ und sieht darin einen Auftrag für die Partei.
Özdemir kritisiert Boykottaufruf von Erdogan zur Bundestagswahl

Zwei Tote bei Messerattacke in Turku

Gewalt in der Innenstadt von Turku: Zwei Menschen sterben, ein mutmaßlicher Angreifer wird von der Polizei angeschossen und festgenommen. Das Motiv liegt im Dunkeln. Gab es noch weitere Angreifer?
Zwei Tote bei Messerattacke in Turku

13 teils schwer verletzte Deutsche in Barcelona

Barcelona (dpa) - Die Herkunft der 13 Toten des Terroranschlags von Barcelona ist noch immer nicht völlig geklärt. Fünf der Opfer seien noch nicht identifiziert, sagte ein Vertreter der katalanischen Regionalregierung am Freitag bei der Ankunft von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) in Barcelona.
13 teils schwer verletzte Deutsche in Barcelona

Entscheidet am Ende Geld die Bundestagswahl?

Geld allein entscheidet keine Wahl. Doch mit weniger Geld lässt sich schlechter wahlkämpfen - und mehr davon hat die Union.
Entscheidet am Ende Geld die Bundestagswahl?

Nach Charlottesville-Aussetzer: Schwarzenegger knöpft sich Trump vor

Donald Trump und Arnold Schwarzenegger gelten als Intim-Feinde. Nun gibt Schwarzenegger seinem Partei-Kollegen einen vielgeklickten Tipp für eine passende Antwort auf Charlottesville.
Nach Charlottesville-Aussetzer: Schwarzenegger knöpft sich Trump vor

Rumänien will rund 2000 Flüchtlinge aufnehmen

Die verpflichtende Aufnahme von Flüchtlingen nach der EU-Quote lehnt Rumänien ab. Freiwillig will das Land aber nun zumindest1942 Menschen aufnehmen.
Rumänien will rund 2000 Flüchtlinge aufnehmen

Terroranschlag in Barcelona: Zwei Deutsche ringen um ihr Leben

Der mutmaßliche Haupttäter von Barcelona ist laut einem spanischen Medienbericht tot. Der 17-jährige Moussa Oukabi soll der Fahrer des Lieferwagens sein, der in eine Menge raste und dabei 14 Menschen tötete. Zwei Deutsche schweben in Lebensgefahr.
Terroranschlag in Barcelona: Zwei Deutsche ringen um ihr Leben

Kleinanzeigen

! PKW/Busse Barankauf
! PKW/Busse Barankauf
Sylt / Westerland :
Sylt / Westerland :
Reinrass. Siamkitten.
Reinrass. Siamkitten.
Fliesenleger (Deutsch
Fliesenleger (Deutsch
Stall + Scheunengebäude
Stall + Scheunengebäude
Bebra-OT: Ortsrandlage
Bebra-OT: Ortsrandlage

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Eskalation bei Rassisten-Demo in Charlottesville: Bilder des Chaos

Eskalation bei Rassisten-Demo in Charlottesville: Bilder des Chaos

Sie erraten nicht, welcher Top-Politiker hier seine Bahnen zieht

Sie erraten nicht, welcher Top-Politiker hier seine Bahnen zieht

Erdogan mischt sich in den Bundestagswahlkampf ein

Zwischen Deutschland und der Türkei herrscht eine zunehmend frostige Stimmung. In kaum einem Punkt herrscht Einigkeit. Jetzt will Erdogan die Deutschtürken zur Bundestagswahl mobilisieren - auf seine Art.
Erdogan mischt sich in den Bundestagswahlkampf ein

Trump: Beendigung des islamischen Terrorismus "mit allen Mitteln"

US-Präsident Donald Trump hat die Weltgemeinschaft aufgefordert, islamischen Terrorismus zu beenden und zwar "mit allen notwendigen Mitteln“.
Trump: Beendigung des islamischen Terrorismus "mit allen Mitteln"

BKA legt Journalist Gründe für Entzug der G20-Akkreditierung offen

Die Sicherheitsbehörden haben einem Journalisten ihre Gründe für den Entzug seiner Akkreditierung während des G20-Gipfels in Hamburg dargelegt.
BKA legt Journalist Gründe für Entzug der G20-Akkreditierung offen

Terrorverdächtiger Tunesier in Abschiebehaft

Er gilt als hochgradig gefährlicher Islamist, wird eines schweren Anschlags in Tunis verdächtigt und saß bisher in Deutschland in U-Haft - doch der Haftbefehl gegen ihn ist aufgehoben. Kommt Haikel S. nun frei? Vorerst nicht.
Terrorverdächtiger Tunesier in Abschiebehaft

Für Israel sind gute Beziehungen zu USA wichtiger als Geißelung von Neonazis

Ein israelischer Minister hat sich zur zurückhaltenden Position von Regierungschef Benjamin Netanjahu zu den antisemitischen Vorfällen in der US-Kleinstadt Charlottesville geäußert.
Für Israel sind gute Beziehungen zu USA wichtiger als Geißelung von Neonazis

Schulz und Gabriel weisen Boykott-Aufruf Erdogans gegen deutsche Parteien zurück

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) haben den Boykott-Aufruf des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gegen deutsche Parteien zurückgewiesen.
Schulz und Gabriel weisen Boykott-Aufruf Erdogans gegen deutsche Parteien zurück