„1000 Gestalten“

Bilder: „Zombies“ überrollen Hamburg beim G20-Gipfel

Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.
1 von 11
Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.
Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.
2 von 11
Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.
G20-Gipfel - Kunstaktion "1000 Gestalten"
3 von 11
Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.
Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.
4 von 11
Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.
Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.
5 von 11
Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.
Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.
6 von 11
Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.
Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.
7 von 11
Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.
Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.
8 von 11
Am Mittwoch fand im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg die Aktion "1000 Gestalten" statt.

Die G20-kritische Kunstaktion „1000 Gestalten“ sorgte in Hamburg für Aufsehen. Von verschiedenen Orten kommend schlichen die Verkleideten durch die Straßen der Hansestadt zum Burchardplatz. Hinter der Aktion steht das Kollektiv „1000 Gestalten“. Zahlreiche Freiwillige machten die Aktion möglich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ex-Außenminister Boris Johnson greift Mays Brexit-Kurs an

London (dpa) - Der ehemalige britische Außenminister Boris Johnson hat Premierministerin Theresa May heftig wegen ihres neuen Brexit-Kurses kritisiert. "Wir haben unser …
Ex-Außenminister Boris Johnson greift Mays Brexit-Kurs an

Unrechtmäßig Abgeschobener soll zurückgeholt werden

Ein junger Mann wird nach Afghanistan abgeschoben - wegen eines Behördenfehlers, heißt es. Jetzt soll er zurück ins Flugzeug nach Deutschland steigen.
Unrechtmäßig Abgeschobener soll zurückgeholt werden

Nach halbherzigem Rückzieher reitet Trump neue Attacken

Gewinne, entschuldige dich nie und teile härter aus als du einsteckst: Diese Lebensmaxime bekam US-Präsident Trump in Jugendjahren eingeimpft. Jetzt musste er einen …
Nach halbherzigem Rückzieher reitet Trump neue Attacken

Bamf will unrechtmäßig abgeschobenen Asylbewerber zurückholen

Im Asylstreit übt Kardinal Marx Kritik an Markus Söder und Horst Seehofer. Derweil will das Bamf einen wohl unrechtmäßig abgeschobenen afghanischen Asylbewerber nach …
Bamf will unrechtmäßig abgeschobenen Asylbewerber zurückholen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.