A44: FDP will klares Bekenntnis vom Vize-Landrat

+
Erhard Niklass. Foto: Privat

Die FDP Werra-Meißner vermisse vom 1. Kreisbeigeordneten, Dr. Wallmann, ein klares Bekenntnis zum Bau der A 44. Der Bau der Autobahn werde von den An

Die FDP Werra-Meißner vermisse vom 1. Kreisbeigeordneten, Dr. Wallmann, ein klares Bekenntnis zum Bau der A 44. Der Bau der Autobahn werde von den Anwohnern und den Gewerbebetrieben des Kreises massiv gefordert. Denn diese

Maßnahme führe dazu, dass der Kreis von der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland nicht weiter abgehängt werde. "Diese Infrastrukturmaßnahme sichert gewerbliche Arbeitsplätze in der Region und führt zu Neuansiedlungen von Betrieben wie die Beispiele anderer Ausbaumaßnahmen gezeigt haben", so der Kreisvorsitzende der FDP, Erhard Niklass.

Steht unser Vizelandrat hinter den von allen Parteien – außer den Grünen – geforderten Bau der Autobahn, so frage die Kreis-FDP, oder verfolge er die Linie der Grünen. Die würden ja bekanntermaßen einen extensiven Naturschutz fordern und lehnten diese Infrastrukturmaßnahme ab, die zu mehr Arbeitsplätzen führen werde und zur Reduktion der Lärmbelastung der Anwohner entlang der B 7 beitrage.

"Seine Aussagen in den letzten Wochen sind zu mindestens missverständlich bzw. ausweichend. Die FDP kann in dieser für den Kreis so wichtigen Frage dazu eine klare Stellungnahme des politisch Verantwortlichen erwarten und fordert dazu Wallmann auf, sich zu erklären", so der Bundestagskandidat der FDP, Manfred Lister.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Merkel macht ihren parteiinternen Gegenspieler Spahn zum Bundesminister

Angela Merkel macht ihren konservativen Kritiker Jens Spahn zum Minister in Berlin. Das wurde am Samstagabend bekannt. 
Merkel macht ihren parteiinternen Gegenspieler Spahn zum Bundesminister

UN-Sicherheitsrat stimmt für Waffenruhe in Syrien

Tagelang ringen die UN-Botschafter in New York um eine Feuerpause für Syrien. Nach quälenden drei Tagen einigt sich der UN-Sicherheitsrat auf eine Resolution. Doch die …
UN-Sicherheitsrat stimmt für Waffenruhe in Syrien

Trumps Ex-Berater soll europäische Politiker bezahlt haben

Trumps früherer Wahlkampfchef Manafort gerät immer stärker unter Druck. Sonderermittler Mueller weitete seine Anklagen gegen ihn aus - und im anstehenden Verfahren …
Trumps Ex-Berater soll europäische Politiker bezahlt haben

Union diskutiert über ihr Profil

CSU-Politiker vor allem hätten es gern deutlich konservativer. CDU-Vertreter suchen den Erfolg in der Mitte. Aber bitte jünger und neuer solle die Partei werden. …
Union diskutiert über ihr Profil

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.