Militärgericht verurteilt

Ägypten richtet 15 Männer wegen Tötung von Armeemitgliedern hin

+
Henkersknoten. Symbolbild. 

Ägypten hat 15 Männer wegen der Tötung eines Armeeoffiziers und mehrerer Soldaten hingerichtet.

Kairo - Die Männer seien von einem Militärgericht in dem nordafrikanischen Land verurteilt und gehängt worden, wurde am Dienstag aus Sicherheitskreisen erklärt. Die Richter sahen es demnach als erwiesen an, dass die Männer 2013 an der Tötung von insgesamt neun Armeemitglieder in der Unruheregion Sinai beteiligt waren.

Im Norden der Sinai-Halbinsel kommt es immer wieder zu Gewalt gegen Sicherheitskräfte. In der Region, die zu weiten Teilen militärisches Sperrgebiet ist, ist auch ein Ableger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) aktiv.

Es wird davon ausgegangen, dass in Ägypten weit mehr als 1000 Menschen von zivilen und militärischen Gerichten zum Tod verurteilt wurden. Es werden aber nur vergleichsweise wenige Exekutionen ausgeführt. Viele der Verurteilten bekamen in den Jahren nach dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi 2013 die Todesstrafe. Die neue Regierung hatte seine einflussreiche Organisation, die Muslimbrüder, verboten und verfolgt ihre Mitglieder als Terroristen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zoff um Maaßen: Seehofer machte wohl zwei Angebote, die Nahles brüsk ablehnte

Die GroKo um Seehofer, Merkel und Nahles stand am Abgrund - das zeigt ein dramatischer Brief. Nichtsdestotrotz soll der Maaßen-Deal nun neu verhandelt werden. Der …
Zoff um Maaßen: Seehofer machte wohl zwei Angebote, die Nahles brüsk ablehnte

Papst besucht das Baltikum

Rom/Vilnius (dpa) - Papst Franziskus bricht heute zu seiner ersten Reise in die baltischen Länder Litauen, Lettland und Estland auf. Anlass des vier Tage langen Besuchs …
Papst besucht das Baltikum

Neue Runde im Streit um Trumps Richterkandidaten

Die Schlammschlacht um Vorwürfe gegen den Kandidaten für den Supreme Court der USA geht in eine neue Runde. Die Anwälte einer Frau, die Vorwürfe gegen ihn erhob, haben …
Neue Runde im Streit um Trumps Richterkandidaten

Hambacher Forst: RWE will Barrikaden entfernen - Konflikt eskaliert neu

Im Hambacher Forst ist ein Journalist bei einem Sturz ums Leben gekommen. Trotzdem wird die Räumung laut RWE-Chef fortgesetzt werden. Der News-Ticker.
Hambacher Forst: RWE will Barrikaden entfernen - Konflikt eskaliert neu

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.