Zweifel am menschengemachten Klimawandel

Gauland wirft anderen Parteien "Klimahysterie" vor

+
Alexander Gauland will keinen Kurswechsel der AfD beim Klimaschutz.

Alexander Gauland will keinen Kurswechsel der AfD beim Klimaschutz. Er sieht die Themen Migration und Soziales als wichtiger an.

Berlin - AfD-Chef Alexander Gauland hat einen Kurswechsel seiner Partei in der Frage des Klimaschutzes abgelehnt. "Die Klimahysterie der anderen Parteien wird die AfD nicht mitmachen", sagte Gauland der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom Freitag. "Wenn wir in dieser Frage anfangen zu wackeln, würden wir unsere Stammwähler verlieren." Gegen die gegenwärtige Stimmung könne die AfD nichts machen. "Wir müssen abwarten, bis sich der Klimahype gelegt hat", sagte Gauland.

Gauland sieht  Migration als Hauptthema im Wahlkampf

Für die AfD sieht er bei den anstehenden Landtagswahlen im Osten dennoch große Chancen, stärkste Partei zu werden. "Nation, Volk und Sicherheit" seien als Werte in den ostdeutschen Ländern präsenter als in Westdeutschland. Das habe mit dem gesellschaftlichen Klima im Westen zu tun, das von der Achtundsechzigerbewegung nachhaltig geprägt worden sei.

Die Themen Migration und Soziales würden bei den Landtagswahlen in Ostdeutschland entscheidend sein, sagte der AfD-Chef voraus. Gauland hält nach wie vor die Flüchtlingspolitik für das entscheidende Thema. Das Thema Migration sei nur deshalb bundesweit in den Hintergrund getreten, "weil die Fernsehbilder dazu fehlen", sagte er der "FAZ".

Gauland prophezeit „Ende der CDU“

Einen AfD-Ministerpräsidenten wird es nach Auffassung Gaulands aber im Osten Deutschlands nicht geben, "selbst wenn wir stärkste Kraft werden". Denn die CDU werde selbst mit den Linken koalieren, um das zu verhindern. "Das wäre dann allerdings das Ende der CDU", prophezeite Gauland.

In der AfD werden immer wieder Zweifel am menschengemachten Klimawandel geäußert.Die Parteiführung sieht in den Grünen, die einen Triumph bei der Europawahl feierten, ihren Hauptgegner.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hanau-Morde: Zeuge schildert die schrecklichen Szenen - Video von Überwachungskamera aufgetaucht

Schreckliche Bluttaten in Hanau (Hessen): Elf Menschen verloren ihr Leben. Es gibt neue Details zu Täter und Tathergang. Alle Infos im News-Ticker.
Hanau-Morde: Zeuge schildert die schrecklichen Szenen - Video von Überwachungskamera aufgetaucht

Büttenredner explodiert: Wutpredigt gegen Rechts - „Das war ein Angriff auf alle!“

Diese Büttenrede war gar nicht zum Lachen. Trotzdem hat sie jeden Tusch der Welt verdient. Die harten Worte gegen Rechts gehen unter die Haut.
Büttenredner explodiert: Wutpredigt gegen Rechts - „Das war ein Angriff auf alle!“

Hamburg-Wahl 2020: AfD sagt Wahlkampfabschluss ab - Wahlsieger in neuer Umfrage prophezeit?

Bei der Bürgerschaftwahl könnte vor allem eine Partei vom Wahlkampf-Endspurt profitieren. Alle News zur Wahl in Hamburg im Live-Ticker.
Hamburg-Wahl 2020: AfD sagt Wahlkampfabschluss ab - Wahlsieger in neuer Umfrage prophezeit?

Thüringen: Bundes-CDU lehnt Wahl von Ramelow ab – der rechnet trotzdem mit seiner Wiederwahl

Nach zähem Ringen vereinbaren Linke, SPD, Grüne und CDU einen historischen Kompromiss für Thüringen. Das finden nicht alle gut. Die Bundes-CDU ist gegen eine Wahl von …
Thüringen: Bundes-CDU lehnt Wahl von Ramelow ab – der rechnet trotzdem mit seiner Wiederwahl

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.