Extreme Rechte

AfD in Hessen wählt auf Parteitag Rechtsaußen zum Chef

Protest vor dem AfD-Parteitag: „Corona und AfD: 2, die sich mögen“
+
Protest vor dem AfD-Parteitag: „Corona und AfD: 2, die sich mögen“

Die Hessen-AfD hat einen neuen Vorstand. In Frankfurt wählten die Delegierten Fraktionschef Robert Lambrou sowie den Rechtsaußen Andreas Lichert als neue Parteichefs.

Update vom 20.11.2021, 17.45 Uhr: Die AfD Hessen hat gewählt. Noch vor der Wahl wurde darüber abgestimmt, statt zwei sogenannten Vorstandssprechern nur noch einen zu wählen, der Antrag fand allerdings keine Mehrheit. Im Amt bestätigt wurde Landtags-Fraktionschef Robert Lambrou, er erhielt 114 von 199 Stimmen und setzte sich gegen seinen bisherigen Co-Sprecher Klaus Herrmann durch, der 79 Stimmen auf sich vereinen konnte.

Zum zweiten Vorstandssprecher wurde Andreas Lichert gewählt. Der Landtagsabgeordnete, auf den 109 von 199 Stimmen entfielen, kündigte zuvor an, „das rechte Spektrum der AfD repräsentieren“ zu wollen. In seiner Bewerbungsrede hatte der Bad Nauheimer, der als Anhänger des aufgelösten „Flügel“ um Björn Höcke gilt, die Corona-Maßnahmen der Regierung scharf kritisiert.

AfD in Hessen vor Richtungsentscheidung – Parteitag wählt in Frankfurt neuen Vorstand

Erstmeldung vom 19.11.2021, 20.55 Uhr: Frankfurt - Doppelspitze oder doch nur ein Vorsitzender? Etabliertes Personal oder „Flügel“-Freund? Vier Kandidaten wollen auf dem Landesparteitag der AfD* in Frankfurt ihren Hut in den Ring werfen. Die hessische AfD* steht somit vor einer richtungsweisenden Vorstandswahl.

Aber auf dem Landesparteitag am kommenden Samstag (20.11.) in Frankfurt wird nicht nur über die neue Parteispitze abgestimmt. Gemäß der vorliegenden Tagesordnung soll auch darüber entschieden werden, ob die hessische AfD wie bisher von einer Doppelspitze geführt wird – oder eben nur noch von einem Vorsitzenden.

Spitze der AfD in Hessen herausgefordert von „Flügel“-Anhänger und Gegner der Corona-Maßnahmen

Die amtierenden Vorstandssprecher (so nennen sich die Parteivorsitzenden in Hessen) sind Landtags-Fraktionschef Robert Lambrou sowie Klaus Herrmann. Beide Politiker wurden vor zwei Jahren noch knapp im Amt bestätigt. Lambrou kam seinerzeit auf 58,7 Prozent der abgegebenen Stimmen. Herrmann, im Landtag in Wiesbaden Lambrous Vize, holte gerade einmal 50,1 Prozent und wäre somit fast gescheitert.

Nach Angaben eines Parteisprechers treten neben der amtierenden Doppelspitze mit Lambrou und Herrmann auch die Landtagsabgeordneten Volker Richter und Andreas Lichert zur Wahl an. Richter, auch er firmiert als Vizechef der Landtagsfraktion, gilt als Kritiker der staatlichen Corona*-Maßnahmen. Der Abgeordnete Lichert galt als Anhänger des „Flügel“ um Rechtsaußen Björn Höcke*.

AfD in Hessen: Eine Frau wird wohl nicht Chefin der AfD

Der inzwischen formal aufgelöste „Flügel“ wird vom Bundesamt für Verfassungsschutz mit nachrichtendienstlichen Mitteln beobachtet. Einer seiner zentralen Akteure des Netzwerks war der Thüringer AfD-Landeschef Björn Höcke. Der oder die hessischen Landessprecher der AfD werden auf zwei Jahre ins Amt gewählt. Zu verkraften hat die AfD in Hessen einen Absturz bei der Bundestagswahl auf 8,8 Prozent – 3,1 Prozent weniger als vier Jahre zuvor.

Eine Frau wird sich allem Anschein nach nicht um den Chefposten der AfD in Hessen bewerben, sodass es dabei bleiben könnte, dass die Hessen AfD sich lediglich zwischen Lambrou, Herrmann, Richter und Lichert entscheiden darf. (Mirko Schmid mit dpa) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Brutal korrigiert“: Habeck reagiert auf Fehler bei Hausbau-Förderung - und gibt Versprechen
Politik

„Brutal korrigiert“: Habeck reagiert auf Fehler bei Hausbau-Förderung - und gibt Versprechen

Wirtschaftsminister Robert Habeck stellt sich am Mittwoch einer Regierungsbefragung im Bundestag. Inhaltlich könnten einige Diskussionen hervortreten. News-Ticker.
„Brutal korrigiert“: Habeck reagiert auf Fehler bei Hausbau-Förderung - und gibt Versprechen
Hartz IV: Verzicht auf höhere Sätze – „Das ist nicht zu rechtfertigen“
Politik

Hartz IV: Verzicht auf höhere Sätze – „Das ist nicht zu rechtfertigen“

Bürgergeld statt Hartz IV: Die Ampel lehnt bei der Reform eine Erhöhung der Regelsätze ab. Zu Unrecht, beklagt Sarah-Lee Heinrich (Grüne Jugend) – und fordert …
Hartz IV: Verzicht auf höhere Sätze – „Das ist nicht zu rechtfertigen“
Linken-Politikerin Wagenknecht positiv auf Corona getestet – sie ist ungeimpft
Politik

Linken-Politikerin Wagenknecht positiv auf Corona getestet – sie ist ungeimpft

In den vergangenen Monaten gab sich Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht kritisch gegenüber der Corona-Impfung. Nun hat sie sich infiziert.
Linken-Politikerin Wagenknecht positiv auf Corona getestet – sie ist ungeimpft
„Spekulationen sind falsch“
Politik

„Spekulationen sind falsch“

Eschwege. Landrat Stefan Reuß betont in einer kurzen Stellungnahme, dass die Spekulationen um den VHS-Standort Eschwege schlicht falsch sind und dass
„Spekulationen sind falsch“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.