Einige offene Themen

AfD-Mitglieder sollen über Entwurf zu Wahlprogramm abstimmen

Berlin - Die AfD hat den Entwurf für ihr Wahlprogramm zur Bundestagswahl im September fertiggestellt. Nun sind die Mitglieder gefragt.

Die Partei von Frauke Petry und Jörg Meuthen will ihre Mitglieder nun bis Ende Februar über die wichtigsten Themen des Programms abstimmen lassen. Die Ergebnisse der Befragung sollen in einen Leitantrag einfließen, über den auf dem Bundesparteitag im April entschieden wird.

Die Wahlkampfaussagen sollten maßgeblich für die Ausrichtung „aller öffentlichen Äußerungen der Repräsentanten der AfD sein“, erklärte der Sprecher der Bundesprogrammkommission, Albrecht Glaser, am Montag. Die AfD hatte im vergangenen Jahr ein Grundsatzprogramm verabschiedet. Zu einigen Themen gibt es allerdings bis heute noch keine abgestimmte Position. Dazu zählt unter anderem die Rentenpolitik.

Ein geheimes Papier der Alternative für Deutschland ist aufgetaucht: Enthüllt es die Wahlstrategie der AfD für die Bundestagswahl 2017?

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Shutdown in den USA: „Irrsinn“ soll beendet werden

Nach dem Shutdown in den USA hat der Senat in Washington am Samstag eine Sondersitzung einberufen, um doch noch eine Lösung im Haushaltsstreit zwischen Demokraten und …
Shutdown in den USA: „Irrsinn“ soll beendet werden

Tote bei Angriff auf großes Hotel in Kabul

Der zweite schwere Angriff in Kabul gleich zu Jahresanfang trifft ein großes Hotel. Die Gefechte der Spezialkräfte mit den Angreifern dauern Stunden. Gleichzeitig …
Tote bei Angriff auf großes Hotel in Kabul

Dieser 28-jährige Student könnte Angela Merkel stürzen

Er liefert sich derzeit ein Fernduell mit Martin Schulz: Juso-Chef Kühnert organisiert den Widerstand gegen eine weitere große Koalition. Am Sonntag wird abgerechnet. …
Dieser 28-jährige Student könnte Angela Merkel stürzen

Trotz Merkel-“Nein“: Schulz erwägt nächsten Vorstoß

Seit über einer Woche herrscht schon Stillstand: Am Sonntagnachmittag wird sich die SPD für oder gegen die GroKo entscheiden - der Ausgang der Abstimmung scheint offen. …
Trotz Merkel-“Nein“: Schulz erwägt nächsten Vorstoß

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.