Darum geht es bei dem Streit

AfD verklagt Ex-Parteichefin Petry

+
Ein Bild aus der Zeit, als Frauke Petry noch Parteichefin der AfD war.

Die AfD und ihre frühere Parteichefin Frauke Petry streiten vor Gericht.

Berlin - Es geht um Namens- und Markenrechte. „In München verklagt mich die AfD auf Löschung der von mir angemeldeten Marke „Die blaue Partei"“, sagte Petry der „Bild“-Zeitung. Das bestätigte auch Anne Fricke, Sprecherin des Landgerichts München, der Zeitung.

Petry hatte unmittelbar nach der Bundestagswahl Fraktion und Partei verlassen, sie sitzt nun als fraktionslose Abgeordnete im Parlament. Am 14. Oktober hatte sie die Eintragung der Marke „Die blaue Partei“ beantragt. Seit dem 19. Januar ist diese beim Patent- und Markenamt in München registriert.

AfD-Pressesprecher Christian Lüth sagte der Zeitung: „Unser Logo und ähnliche Bezeichnungen oder Farben sind mittlerweile geschützt. Wir wollen damit verhindern, dass Nachahmer oder politische Trittbrettfahrer sich über uns profilieren und die Öffentlichkeit täuschen.“ Die Klage richte sich gegen „den Versuch von Frauke Petry, sich über uns zu profilieren“.

Bundestag hebt Immunität Petrys für weiteres Verfahren auf

Der früheren AfD-Chefin Frauke Petry droht ein Strafverfahren. Auf Antrag der sächsischen Justiz hob der Bundestag die parlamentarische Immunität der inzwischen ausgetretenen und fraktionslosen Abgeordneten auf.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trump unterzeichnet Sanktionsgesetz gegen China

Die Spannungen zwischen den USA und China drohen sich weiter zu verschärfen. US-Präsident Trump unterzeichnet ein Gesetz, um diejenigen zu bestrafen, "die Hongkongs …
Trump unterzeichnet Sanktionsgesetz gegen China

Grüne wollen Tempolimit von 130 durchsetzen

Wenn die Grünen mitregieren, kommt dann ein Tempolimit auf Autobahnen? "Ja", sagt Parteichef Robert Habeck. Die Argumente dafür und dagegen sind zigmal ausgetauscht, …
Grüne wollen Tempolimit von 130 durchsetzen

Merkel-Nachfolge: Umfrage-Explosion für Söder - möglicher Konkurrent voll des Lobes

Markus Söder lässt weiter offen, ob er von München nach Berlin will - Umfragen sehen ihn aber als Kanzlerkandidaten vor seinen Unions-Kollegen. Gibt er dem „Druck“ nach? 
Merkel-Nachfolge: Umfrage-Explosion für Söder - möglicher Konkurrent voll des Lobes

Wie wollen Sie die Corona-Krise lösen? Trump reagiert wirr auf Journalistenfrage - und schlägt verbal um sich

Die USA kommen der Sars-CoV-2-Pandemie nach wie vor nicht bei. US-Präsident Donald Trump erweckt den Eindruck, eher genau davon ablenken zu wollen, anstatt eine Lösung …
Wie wollen Sie die Corona-Krise lösen? Trump reagiert wirr auf Journalistenfrage - und schlägt verbal um sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.