Maßnahmen bei der Bundeswehr

AfD wirft von der Leyen „Gesinnungsterror“ und Zensur vor

+
Schwere Vorwürfe erntet Ursula von der Leyen von der AfD.

Berlin - Die AfD stört sich an Ursula von der Leyens Vorgehen nach dem Fall Franco A.. Sie wolle die Soldaten durch Political Correctness zu „Duckmäusern“ erziehen und raube der Truppe ihre Identität.

Die AfD hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) vorgeworfen, sie habe bei der Bundeswehr eine Welle von „Gesinnungsterror“ und Zensur in Gang gesetzt. „Das traditionelle Liederbuch der Bundeswehr zu zensieren ist paranoid“, sagte das Parteivorstandsmitglied Georg Pazderski, ein pensionierter Oberst, am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Durch diese Form der Political Correctness werde der Truppe „das letzte bisschen Identität“ genommen.

Verteidigungsministerin sei „Totengräberin der Bundeswehr“

Wie jetzt erst bekannt wurde, hatte das Verteidigungsministerium bereits im Januar entschieden, die Verteilung des aktuellen Liederbuchs der Bundeswehr zu stoppen. Das Streitkräfteamt erhielt den Auftrag, eine neue Liederliste zu entwickeln. Stein des Anstoßes waren laut einem Bericht des Redaktionsnetzwerks Deutschland unter anderem das Volkslied „Schwarzbraun ist die Haselnuss“, das „Westerwald-Lied“ und das „Panzerlied“, das zwar in der Zeit des Nationalsozialismus entstanden, aber textlich verändert worden war.

Pazderski sieht in diesem Schritt und in der durch den Fall des terrorverdächtigen Oberleutnants Franco A. in Gang gesetzten Durchsuchung der Kasernen nach Wehrmachtsdevotionalien eine Gefahr für den „inneren Zusammenhalt der Gruppe“. Er sagte, die Soldaten würden so zu „Duckmäusern und Denunzianten“ erzogen. Von der Leyen geriere sich als „Totengräber der Bundeswehr“.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Merkel-Kritiker Jens Spahn wird Gesundheitsminister

Bei der Personalrochade in CDU und Kabinett geht es auch um günstige Startpositionen im Rennen um die Merkel-Nachfolge. Um ihre Kritiker zu beruhigen, spannt die …
Merkel-Kritiker Jens Spahn wird Gesundheitsminister

Neue Anklage gegen Trumps Ex-Berater

Wieder gibt es Wirbel um die Russland-Ermittlungen. In einem Papier kontern die US-Demokraten republikanische Kritik am Vorgehen des FBI. Derweil häufen sich die …
Neue Anklage gegen Trumps Ex-Berater

Grabeskirche in Jerusalem aus Protest geschlossen

Sie gilt als Ort der Auferstehung Jesu und ist ein Tourismusmagnet. Doch jetzt bleibt die Grabeskirche in Jerusalem wegen eines heftigen Streits der Kirchen mit …
Grabeskirche in Jerusalem aus Protest geschlossen

Merkel nennt die Namen der CDU-Minister - Seehofers Eignung von de Maizière bezweifelt

CDU-Chefin Angela Merkel will am Sonntag bekannt geben, wer in ihrer Partei welchen Ministerposten bekommt. Auch die SPD hat für Personalfragen einen Zeitplan.
Merkel nennt die Namen der CDU-Minister - Seehofers Eignung von de Maizière bezweifelt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.