Die Terrormiliz IS hat den Anschlag in Würzburg für sich reklamiert

Axt-Attacke: Die Bilder zu den Ermittlungen

Axt-Attacke bei Würzburg
1 von 17
Am Tag nach dem Anschlag ermittelt die Polizei in Würzburg-Heidingsfeld. Gestern ging hier ein 17-jähriger Afghane mit einer Axt auf eine Familie los.
Axt-Attacke bei Würzburg
2 von 17
Am Tag nach dem Anschlag ermittelt die Polizei in Würzburg-Heidingsfeld. Gestern ging hier ein 17-jähriger Afghane mit einer Axt auf eine Familie los.
Axt-Attacke bei Würzburg
3 von 17
Am Tag nach dem Anschlag ermittelt die Polizei in Würzburg-Heidingsfeld. Gestern ging hier ein 17-jähriger Afghane mit einer Axt auf eine Familie los.
Axt-Attacke bei Würzburg
4 von 17
Am Tag nach dem Anschlag ermittelt die Polizei in Würzburg-Heidingsfeld. Gestern ging hier ein 17-jähriger Afghane mit einer Axt auf eine Familie los.
Axt-Attacke bei Würzburg
5 von 17
Am Tag nach dem Anschlag ermittelt die Polizei in Würzburg-Heidingsfeld. Gestern ging hier ein 17-jähriger Afghane mit einer Axt auf eine Familie los.
Axt-Attacke bei Würzburg
6 von 17
Am Tag nach dem Anschlag ermittelt die Polizei in Würzburg-Heidingsfeld. Gestern ging hier ein 17-jähriger Afghane mit einer Axt auf eine Familie los.
Axt-Attacke bei Würzburg
7 von 17
Am Tag nach dem Anschlag ermittelt die Polizei in Würzburg-Heidingsfeld. Gestern ging hier ein 17-jähriger Afghane mit einer Axt auf eine Familie los.
Axt-Attacke bei Würzburg
8 von 17
Am Tag nach dem Anschlag ermittelt die Polizei in Würzburg-Heidingsfeld. Gestern ging hier ein 17-jähriger Afghane mit einer Axt auf eine Familie los.

Würzburg - Ein Afghane (17) hat in einem Regionalzug zwischen Würzburg-Heidingsfeld und Ochsenfurt Fahrgäste mit einer Axt und einem Messer angegriffen. Die Tat soll einen islamistischen Hintergrund haben. Die Polizei ermittelt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eskalation in der Türkei? Erdogan erklärt deutschen Botschafter zu unerwünschter Person
Politik

Eskalation in der Türkei? Erdogan erklärt deutschen Botschafter zu unerwünschter Person

Der türkische Präsident Recep Erdogan hat zehn Botschafter in der Türkei zu unerwünschten Personen erklärt. Darunter auch den deutschen Botschafter.
Eskalation in der Türkei? Erdogan erklärt deutschen Botschafter zu unerwünschter Person
Michael Heußner ist neuer Bürgermeister von Hessisch Lichtenau
Politik

Michael Heußner ist neuer Bürgermeister von Hessisch Lichtenau

CDU-Kandidat Michael Heußner konnte sich bei der Bürgermeister-Stichwahl in Hessisch Lichtenau durchsetzen.
Michael Heußner ist neuer Bürgermeister von Hessisch Lichtenau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.