Spitzenkandidatin

Alice Weidel will AfD bis 2021 regierungsfähig machen

+
AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel.

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel will ihre Partei bis zur Bundestagswahl im Jahr 2021 regierungsfähig machen.

"Das Ziel einer jeden Partei ist natürlich nicht nur Oppositionspolitik, sondern mittel- bis langfristig Regierungspolitik zu machen", sagte Weidel der "Frankfurter Rundschau" (Samstagsausgabe).

Die Mitglieder einer möglichen AfD-Bundestagsfraktion müssten auf dieses Ziel hinarbeiten, forderte die Spitzenkandidatin: "Alle Abgeordneten müssen sich in dieser ersten Legislaturperiode sehr schnell professionalisieren und in die Verwaltungsstrukturen einfinden, damit wir im Jahr 2021 regierungsfähig werden."

Umfragen: AfD kann mit Einzug in Bundestag rechnen

Jüngsten Umfragen zufolge kann die rechtspopulistische Partei bei der Wahl am 24. September erstmals mit dem Einzug in den Bundestag rechnen. Alle anderen Parteien, die dem nächsten Bundestag wahrscheinlich angehören werden, schließen eine Koalition mit der AfD bislang allerdings kategorisch aus.

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Oettinger: EU-Kommission will Italiens Haushalt zurückweisen

Brüssel (dpa) - Der wegen hoher Schulden umstrittene Haushalt Italiens trifft auf Widerstand der EU-Kommission. Die Behörde werde den Entwurf offiziell zurückweisen, …
Oettinger: EU-Kommission will Italiens Haushalt zurückweisen

Bericht: Außenminister Maas offiziell geschieden

Außenminister Heiko Maas ist offenbar frei für seine Lebensgefährtin Natalia Wörner. Einem Bericht zufolge soll er sich von seiner Ex-Frau nun auch juristisch geschieden …
Bericht: Außenminister Maas offiziell geschieden

Sieben Minuten Horror: Journalist Khashoggi wohl bei lebendigem Leib zerteilt - Zeitung enthüllt neue Details

Nach dem Verschwinden des Journalisten Khashoggi in Istanbul wurde die saudische Botschaft durchsucht - offenbar mit Erfolg, wie Erdogan sagte. Nun gibt es neue Details. …
Sieben Minuten Horror: Journalist Khashoggi wohl bei lebendigem Leib zerteilt - Zeitung enthüllt neue Details

„Situation in Hessen anders“: SPD und CDU hoffen - Merkel soll Masterplan haben, um ihren Sturz zu verhindern

Kommt das GroKo-Ende in zwei Wochen nach der Hessen-Wahl? Alle Informationen finden Sie im News-Ticker zur Landtagswahl 2018 in Hessen.
„Situation in Hessen anders“: SPD und CDU hoffen - Merkel soll Masterplan haben, um ihren Sturz zu verhindern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.