Time Magazin zeichnete die Kanzlerin aus

"Person des Jahres": Obama gratuliert Merkel

Barack Obama und Angela Merkel im Juni beim G7-Gipfel in Krün.
+
Barack Obama und Angela Merkel im Juni beim G7-Gipfel in Krün.

Washington - "Herzlichen Glückwunsch", schrieb Obama auf Deutsch in einer Twitter-Botschaft. Damit gratulierte der US-Präsident Merkel zur Auszeichnung als "Persönlichkeit des Jahres" durch das US-Magazin "Time".

"Danke für Deine moralische Führungsstärke und starke Partnerschaft", schrieb Obama in seiner kurzen Botschaft weiter. Zuvor hatte Merkel für ihre Auszeichnung Spott vom republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump bekommen. Das Magazin habe eine Person auserkoren, die Deutschland ruiniere, so Trump ebenfalls über den Nachrichtendient Twitter. 

Barack Obama über Angela Merkel: "Kanzlerin der freien Welt"

Das US-Magazin "Time" kürt seit 1927 die Persönlichkeit, die in den Augen der Redaktion das Weltgeschehen des Jahres besonders beeinflusst hat. Merkel erhielt den Titel am Mittwoch für ihrer Rolle als unverzichtbare Krisenmanagerin in der Europäischen Union. Vor allem im griechischen Schuldendrama und beim Umgang mit dem historischen Flüchtlingsandrang habe sie Führungsstärke bewiesen. Auf seiner Titelseite bezeichnete das Magazin Merkel als "Kanzlerin der freien Welt".

US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hingegen giftete bei Twitter postwendend gegen Angela Merkel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schule: Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung wackelt
Politik

Schule: Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung wackelt

Nach der Marathonsitzung des Bundestages bis in die frühen Morgenstunden, beschäftigt sich nun der Bundesrat unter anderem mit diesen jüngst beschlossenen Entwürfen.
Schule: Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung wackelt
Kühler Anfang vom Abschied: Merkel kämpft mit „flackerndem Licht“ - und muss bei Baerbock-Frage lachen
Politik

Kühler Anfang vom Abschied: Merkel kämpft mit „flackerndem Licht“ - und muss bei Baerbock-Frage lachen

Ein letztes Mal stand Kanzlerin Angela Merkel dem Bundestag Rede und Antwort - und zeigte noch einmal ihre Kunst des Fragen-Wegbügelns. Mehrere Lacher inklusive.
Kühler Anfang vom Abschied: Merkel kämpft mit „flackerndem Licht“ - und muss bei Baerbock-Frage lachen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.