Zwei Wochen vor der Bundestagswahl

Merkel: Rot-Rot-Grün wäre schlecht für Deutschland

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel am Samstag in Reutlingen.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat vor einem rot-rot-grünen Regierungsbündnis nach der Bundestagswahl am 24. September gewarnt.

Reutlingen - „Ich sage ganz klar und deutlich: Rot-Rot-Grün ist schlecht für unser Land“, sagte Merkel am Samstag beim Parteitag der baden-württembergischen CDU in Reutlingen. In so unruhigen Zeiten wie diesen könne sich das Land keine Experimente erlauben. „Unser Land braucht in Zukunft vor allem Stabilität und Sicherheit.“

Die SPD schließe Rot-Rot-Grün aber nicht aus. Die CDU habe keine Stimme zu verschenken. „Wir haben gute Chancen, aber es ist nichts entschieden“, meinte sie mit Blick auf den

24. September

.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neuer Chef der Regionalregierung Kataloniens gesucht

Barcelona (dpa) - Der neue Präsident des katalanischen Parlaments, Roger Torrent, will am Vormittag den Kandidaten für das Amt des Chefs der Regionalregierung ernennen.
Neuer Chef der Regionalregierung Kataloniens gesucht

GroKo im News-Ticker - Unionsspitzen bereiten am Montag Koalitionsverhandlungen vor

Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik. Die SPD fällte einen staatstragenden Beschluss - die GroKo-Verhandlungen sollen …
GroKo im News-Ticker - Unionsspitzen bereiten am Montag Koalitionsverhandlungen vor

Trotz „Shutdown“: Freiheitsstatue in New York öffnet am Montag wieder 

In den festgefahrenen Streit um den Zwangsstillstand der US-Regierung kommt Bewegung. Der Senat nahm am Sonntag in Washington seine Beratungen wieder auf - und die …
Trotz „Shutdown“: Freiheitsstatue in New York öffnet am Montag wieder 

Grünes Licht für Koalitionsverhandlungen - Konflikte inbegriffen

Verhandeln bis es quietscht - Andrea Nahles sagt, was nach dem Ja des SPD-Parteitags in den Koalitionsverhandlungen ansteht. Die SPD will mehr, als die Sondierungen …
Grünes Licht für Koalitionsverhandlungen - Konflikte inbegriffen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.