US-Firma reagiert auf Beschwerden

Anne-Frank-Kostüm als Halloween-Verkleidung sorgt für Empörung

+
Anne Frank starb im März 1945 im KZ Bergen -Belsen.

Ein Anne-Frank-Kostüm als Verkleidung für Halloween hat in den USA für Empörung gesorgt. Der Internethändler Halloween Costumes entschuldigte sich nun für den "Beurteilungsfehler" und nahm das Angebot aus seinem Sortiment.

New York - Das Kostüm, bestehend aus einem blauen Kleid und einer grünen Barettmütze, war für 25 US-Dollar (rund 21 Euro) angeboten worden. Damit könnten Kinder "die Rolle einer Heldin im Zweiten Weltkrieg" spielen, hieß es in einer Werbung für das Kostüm.

Die Anti-Defamation-League (ADL), die gegen Antisemitismus kämpft, äußerte scharfe Kritik an dem Kostüm. In einem Klima des weltweit zunehmenden Antisemitismus, lasse das Kostüm "auf grausame Art" die Achtung vor Überlebenden des Holocaust und ihren Familien vermissen. Die ADL warf dem Händler eine "Ausbeutung" des Schicksals von Anne Frank vor.

Es ist nicht das erste Mal, dass Halloween-Kostüme in den USA für Kontroversen sorgen. 2015 verkauften Internethändler falsche Hakennasen - nach eigenen Angaben für eine Verkleidung als Araber.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Hat viele abgestoßen“: Auch Waigel deutet Rücktrittsforderung für Seehofer an

Nach dem CSU-Debakel bei der Landtagswahl 2018 in Bayern: Parteichef Horst Seehofer denkt nicht an Rücktritt. Rechnen die Christsozialen nun mit ihm ab?
„Hat viele abgestoßen“: Auch Waigel deutet Rücktrittsforderung für Seehofer an

"Wissen Sie, was Sie gerade getan haben?“ Habeck nach Dobrindts AfD-Aussage bei Illner entsetzt

Mit einer bemerkenswerten Rechnung fiel CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt am Donnerstag auf. Im ZDF-Talk von Maybrit Illner zählte er die AfD zum eigenen Lager.
"Wissen Sie, was Sie gerade getan haben?“ Habeck nach Dobrindts AfD-Aussage bei Illner entsetzt

Asien und Europa üben den Schulterschluss in Zeiten Trumps

Die EU und Asien wollen ihre Kräfte bündeln. Beim Asem-Gipfel in Brüssel ist klar: Hier suchen zwei starke Weltregionen den Brückenschlag. Richtet sich das gegen …
Asien und Europa üben den Schulterschluss in Zeiten Trumps

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Mehr als zwei Wochen nach dem Verschwinden des saudischen Regimekritikers Khashoggi lädt Istanbuls Staatsanwaltschaft Mitarbeiter des saudischen Konsulats vor. …
Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.