Sendung vom Sonntag

Zündstoff bei Anne Will: Klima vs. Wirtschaft - Söder, Baerbock und Lindner im Ring

Bundesparteitag der Grünen
+
Grünen-Chefin Annalena Baerbock ist am Sonntagabend zu Gast bei Anne Will.

Bei Anne Will werden oftmals leidenschaftliche Diskussionen geführt. Dies könnte auch am Sonntag der Fall sein. Gäste und Thema versprechen viel Brisanz.

Update vom 24. November: Bei „Anne Will“ geht es am Sonntag um China und die Frage: „Kann man China vertrauen?“ Gäste wie Peter Altmaier diskutieren am Sonntag über Huawai und Co.

Erstmeldung vom 17. November:

Zündstoff bei Anne Will: Klima vs. Wirtschaft - Söder, Baerbock und Lindner im Ring

Berlin - Am Sonntagabend lädt Anne Will wieder zum Polittalk in der ARD. Die Sendung vom 17. November trägt das Thema „Zwischen Konjunkturflaute und Klimaschutz - wie sicher ist Deutschlands Wohlstand?“

Anne Will: Die Themen der Sendung vom 17. November

Anne Will, die zuletzt traurige Nachrichten aus ihrem Liebesleben offenbarte, beschäftigt sich in ihrer Talk-Show also mit der Wirtschaft des Landes. Konkrete Themen sind unter anderem: 

  • Wie sinnvoll ist das Festhalten an der „schwarzen Null“ in Zeiten des Struktur- und Klimawandels? 
  • Ist Klimaschutz das beste Konjunkturprogramm? 
  • Gelingt es, durch mehr Investitionen Deutschlands Wohlstand zu sichern?

Anne Will: Die Gäste der Sendung vom 17. November

Das Thema dürfte einigen Zündstoff bieten. Die folgenden Gäste hat Will am Sonntagabend ins ARD-Studio eingeladen.

Die Sendung beginnt um 21.45 Uhr im Anschluss an den Ludwigshafener Jubiläums-Tatort.

In jüngster Vergangenheit war „Anne Will“ mehrmals ausgefallen, erst am 20. Oktober lief die Sendung wieder in der ARD. Dort diskutierte Anne Will mit ihren Gästen über die Türkei-Invasion in Syrien. Am Sonntag, den 27. Oktober, ging es dann wieder um deutsche Tagespolitik: Die Ergebnisse der Thüringen-Wahl. In der letzten Folge teilte Juso-Chef Kevin Kühnert dann heftig gegen Angela Merkel aus. Wird es heute ähnlich brisant? Die Gäste bringen immerhin hitzige Diskussionspotential mit sich. In der Ausgabe vom ersten Adventssonntag war die Zukunft der GroKo das Thema - darüber diskutierten auch die neuen SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken sowie der stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bayern trägt nach Corona-Testpanne genaue Zahlen zusammen

Der viel gelobte Krisenmanager Söder muss eine "große Panne" im Kampf gegen Corona eingestehen. Und noch immer ist unklar, wie viele positive Tests genau liegen blieben …
Bayern trägt nach Corona-Testpanne genaue Zahlen zusammen

Test-„Armutszeugnis“: Ein Satz fliegt Söder jetzt um die Ohren - selbst bekannte Politikerin von Panne betroffen

Markus Söder entschuldigt sich für das bayerische Corona-Debakel, aber nicht für eigene Fehler. Die Kritik auch an Söder fällt heftig aus - und „Verdruss“ gibt es …
Test-„Armutszeugnis“: Ein Satz fliegt Söder jetzt um die Ohren - selbst bekannte Politikerin von Panne betroffen

„Entschuldigung, ganz kurz nochmal ...“ : Virologe erzählt von desaströsen Schul-Vorbereitungen - Lanz reagiert fassungslos

In der ZDF-Sendung von Markus Lanz ging es am Donnerstag um Corona. SPD-Politiker Karl Lauterbach warnte vor dem russischen Impfstoff und stellte eine Schulrevolution in …
„Entschuldigung, ganz kurz nochmal ...“ : Virologe erzählt von desaströsen Schul-Vorbereitungen - Lanz reagiert fassungslos

Kabul lässt hochgefährliche Taliban-Kämpfer frei

Afghanistans Regierung hat mit der umstrittenen Freilassung gefährlicher Taliban begonnen. Es war die letzte Hürde vor Friedensgesprächen. Doch ein Datum dafür ist noch …
Kabul lässt hochgefährliche Taliban-Kämpfer frei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.