Fridays for Future

AKK sieht Klimaschutz-Proteste von Schülern kritisch: „Tatsache ist, dass...“

+
CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer beim „Politischen Aschenmittwoch“.

Die CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich kritisch zu den Schüler-Protesten für Klimaschutz geäußert. Ihren Kindern würde sie das nicht erlauben.

Volkmarsen - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer sieht die Proteste von Schülern für mehr Klimaschutz kritisch. „Es bleibt die Tatsache, dass sie dafür die Schule schwänzen“, sagte die CDU-Bundesvorsitzende am Freitag beim politischen Aschermittwoch im nordhessischen Volkmarsen. Wenn ihre eigenen Kinder im Alter wären, an diesen Protesten teilzunehmen, würde sie ihnen keine Entschuldigung für die Fehltage in der Schule schreiben. Wer die Schule schwänze, um zu demonstrieren, müsse auch den verpassten Unterrichtsstoff selbst nachholen. Am Freitagmorgen waren nach Schätzungen bundesweit mehr als 300 000 Demonstranten für mehr Klimaschutz auf die Straße gegangen, darunter viele Schüler.

Lesen Sie auch: Hofreiter spottet über Merkel-Plan: „Weiß nicht weiter und gründet Arbeitskreis“

AKK über Merkel als Kanzlerin: „Und ich will es auch“

Spekulationen um einen vorzeitigen Kanzlerinnenwechsel erteilte Kramp-Karrenbauer erneut eine Absage. Nach neuesten Umfragen gebe es eine große Mehrheit in der Bevölkerung und eine noch größere Mehrheit in der CDU, die wolle, dass Angela Merkel Kanzlerin bleibe. „Und ich will es auch“, erklärte sie. Dem ZDF-„Politbarometer“ zufolge war die Beliebtheit von Kramp-Karrenbauer deutlich zurückgegangen, mehr als die Hälfte der Befragten hatte der CDU-Vorsitzenden die Fähigkeit zur Kanzlerschaft abgesprochen. Seit Tagen gibt es Spekulationen, die CDU-Chefin könnte Merkel auch als Kanzlerin vorzeitig beerben.

Weitere News zu Annegret Kramp-Karrenbauer finden Sie in unserem alten News-Ticker. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sri Lanka: Neue Details offenbaren Familien-Drama - Frau sprengte sich und ihr Ungeborenes in die Luft

Acht Explosionen haben am Ostersonntag die Hauptstadt des südasiatischen Inselstaats Sri Lanka erschüttert. Über 300 Menschen starben bei den Anschlägen, darunter auch …
Sri Lanka: Neue Details offenbaren Familien-Drama - Frau sprengte sich und ihr Ungeborenes in die Luft

Harley-Davidson-Krise bringt Trump in Rage - jetzt droht er der EU mit Rache

US-Medien sprechen von „einer dramatischen Eskalation der Spannungen“. Die US-Demokraten nutzen den Bericht von Russland-Ermittler Mueller, um Donald Trump durch den …
Harley-Davidson-Krise bringt Trump in Rage - jetzt droht er der EU mit Rache

CSU-Politiker Weber versetzt Erdogan Dämpfer: „Türkei wird nie Mitglied der EU“

EVP-Kandidat und CSU-Politiker Manfred Weber erteilte einer türkischen Mitgliedschaft in der EU eine klare Absage. Der News-Ticker.
CSU-Politiker Weber versetzt Erdogan Dämpfer: „Türkei wird nie Mitglied der EU“

Kim auf dem Weg zu Putin - das will Nordkoreas Diktator in Russland klären

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ist vor seinem ersten Gipfeltreffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Russland eingetroffen.
Kim auf dem Weg zu Putin - das will Nordkoreas Diktator in Russland klären

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.