Fridays for Future

AKK sieht Klimaschutz-Proteste von Schülern kritisch: „Tatsache ist, dass...“

+
CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer beim „Politischen Aschenmittwoch“.

Die CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich kritisch zu den Schüler-Protesten für Klimaschutz geäußert. Ihren Kindern würde sie das nicht erlauben.

Volkmarsen - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer sieht die Proteste von Schülern für mehr Klimaschutz kritisch. „Es bleibt die Tatsache, dass sie dafür die Schule schwänzen“, sagte die CDU-Bundesvorsitzende am Freitag beim politischen Aschermittwoch im nordhessischen Volkmarsen. Wenn ihre eigenen Kinder im Alter wären, an diesen Protesten teilzunehmen, würde sie ihnen keine Entschuldigung für die Fehltage in der Schule schreiben. Wer die Schule schwänze, um zu demonstrieren, müsse auch den verpassten Unterrichtsstoff selbst nachholen. Am Freitagmorgen waren nach Schätzungen bundesweit mehr als 300 000 Demonstranten für mehr Klimaschutz auf die Straße gegangen, darunter viele Schüler.

Lesen Sie auch: Hofreiter spottet über Merkel-Plan: „Weiß nicht weiter und gründet Arbeitskreis“

AKK über Merkel als Kanzlerin: „Und ich will es auch“

Spekulationen um einen vorzeitigen Kanzlerinnenwechsel erteilte Kramp-Karrenbauer erneut eine Absage. Nach neuesten Umfragen gebe es eine große Mehrheit in der Bevölkerung und eine noch größere Mehrheit in der CDU, die wolle, dass Angela Merkel Kanzlerin bleibe. „Und ich will es auch“, erklärte sie. Dem ZDF-„Politbarometer“ zufolge war die Beliebtheit von Kramp-Karrenbauer deutlich zurückgegangen, mehr als die Hälfte der Befragten hatte der CDU-Vorsitzenden die Fähigkeit zur Kanzlerschaft abgesprochen. Seit Tagen gibt es Spekulationen, die CDU-Chefin könnte Merkel auch als Kanzlerin vorzeitig beerben.

Weitere News zu Annegret Kramp-Karrenbauer finden Sie in unserem alten News-Ticker. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deutsche Bahn will E-Bike nicht mitnehmen - Betroffene reagieren entsetzt 

Ein Fahrgast wollte in einem Zug ein E-Bike mitnehmen, doch die Deutsche Bahn hat es verboten. Internetuser üben Kritik am Unternehmen.
Deutsche Bahn will E-Bike nicht mitnehmen - Betroffene reagieren entsetzt 

SPD-Vorsitz: Anne Will kritisiert Olaf Scholz - „Da wirft jetzt jedes Wort Fragen auf“   

Olaf Scholz kandidiert für den SPD-Parteivorsitz. Zuvor hatte der Viezkanzler und Finanzminister mehrmals abgesagt. Auch im Polit-Talk von Anne Will. Die Moderatorin …
SPD-Vorsitz: Anne Will kritisiert Olaf Scholz - „Da wirft jetzt jedes Wort Fragen auf“   

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Im Streit zwischen dem Iran und westlichen Ländern um festgesetzte Öltanker gibt es Bewegung. Wird das Entspannung in dem schwelenden Konflikt bringen, in dem es um viel …
Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Trump will Grönland kaufen - Dänische Ministerpräsidentin besorgt: „Ich hoffe inständig...“

US-Präsident Donald Trump soll planen, die Insel Grönland zu kaufen. Ein Experte bewertet den möglichen Kauf und hält ihn für nicht unmöglich. 
Trump will Grönland kaufen - Dänische Ministerpräsidentin besorgt: „Ich hoffe inständig...“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.