Nach fremdenfeindlichen Tweets

Anschlag auf Büro von CDU-Politikerin Kudla

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla vor der beschädigten Fassade ihres Wahlkreisbüros in Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt
1 von 5
Die CDU-Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla vor der beschädigten Fassade ihres Wahlkreisbüros in Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt
Unbekannte hatten in der Nacht einen Anschlag auf das Büro verübt, warfen vier Fenster ein. Foto: Hendrik Schmidt
2 von 5
Unbekannte hatten in der Nacht einen Anschlag auf das Büro verübt, warfen vier Fenster ein. Foto: Hendrik Schmidt
Die Fassade wurde mit einer teerähnlichen Flüssigkeit beschmiert. Foto: Hendrik Schmidt
3 von 5
Die Fassade wurde mit einer teerähnlichen Flüssigkeit beschmiert. Foto: Hendrik Schmidt
Kudla war zuletzt wegen fremdenfeindlicher Tweets in die Kritik geraten. Foto: Hendrik Schmidt
4 von 5
Kudla war zuletzt wegen fremdenfeindlicher Tweets in die Kritik geraten. Foto: Hendrik Schmidt
Bereits Ende August war in Leipzig ein ähnlicher Anschlag auf ihr Büro verübt worden. Foto: Hendrik Schmidt
5 von 5
Bereits Ende August war in Leipzig ein ähnlicher Anschlag auf ihr Büro verübt worden. Foto: Hendrik Schmidt

Leipzig (dpa) - Auf das Wahlkreisbüro der umstrittenen CDU-Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla in Leipzig ist ein Anschlag verübt worden.

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla vor der beschädigten Fassade ihres Wahlkreisbüros in Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt

Wie ein Sprecher der Polizei sagte, beschmierten Unbekannte in der Nacht die Fassade mit einer teerähnlichen Flüssigkeit, warfen vier Fenster ein und verwüsteten das Büro. Hinweise auf mögliche Täter oder Hintergründe des Anschlags lagen zunächst nicht vor. Zuerst hatte der MDR berichtet.

Bereits am Montagabend hätten Unbekannte versucht, in das Büro der CDU-Politikerin einzubrechen, sagte der Sprecher. Beamte fanden Einbruchspuren an der Tür.

Kudla war zuletzt wegen fremdenfeindlicher Tweets in die Kritik geraten. Unter anderem hatte sie den nationalsozialistischen Begriff «Umvolkung» verwendet.

Bereits Ende August war in Leipzig ein ähnlicher Anschlag auf ihr Büro verübt worden. Auf der Plattform «Linksunten.indymedia» war zuvor ein Bekennerschreiben mit Kritik an Kudla und der Asylpolitik der CDU veröffentlicht worden.

Rubriklistenbild: © Hendrik Schmidt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bundestagswahl 2021: Fraktionssitzung der Linken - Sahra Wagenknecht fehlt
Politik

Bundestagswahl 2021: Fraktionssitzung der Linken - Sahra Wagenknecht fehlt

Die Linke scheitert bei der Bundestagswahl 2021 an der 5-Prozent-Hürde. Dennoch sind sie Teil des Bundestags und kommen zur Fraktionssitzung zusammen. Der Live-Ticker.
Bundestagswahl 2021: Fraktionssitzung der Linken - Sahra Wagenknecht fehlt
Eklat um Scholz‘ Ministerium: Nun kommt sogar Esken aus der Deckung - viele Fragen offen
Politik

Eklat um Scholz‘ Ministerium: Nun kommt sogar Esken aus der Deckung - viele Fragen offen

Eine Razzia in Olaf Scholz‘ Finanzministerium sorgt kurz vor der Wahl für Aufruhr. Die SPD geht in die Offensive. Rund um den Vorgang gibt es offene Fragen.
Eklat um Scholz‘ Ministerium: Nun kommt sogar Esken aus der Deckung - viele Fragen offen
Letzter Ausweg Impfpflicht - Was die Politik jetzt tun will
Politik

Letzter Ausweg Impfpflicht - Was die Politik jetzt tun will

Volle Kliniken, düstere Szenarien und ein klarer Spruch aus Karlsruhe - das war die Ausgangslage für einen neuen Corona-Krisengipfel. Wer schnelle Verschärfungen …
Letzter Ausweg Impfpflicht - Was die Politik jetzt tun will
Hartz IV/Bürgergeld: Bonus? Bittere Nachrichten zu Weihnachten 2021?
Politik

Hartz IV/Bürgergeld: Bonus? Bittere Nachrichten zu Weihnachten 2021?

Bürgergeld-Segen unter dem Tannenbaum: Der Dezember beschert vielen Arbeitnehmern ein 13. Gehalt. Und Hartz-IV-Empfänger? Haben sie Anspruch auf Weihnachtsgeld?  
Hartz IV/Bürgergeld: Bonus? Bittere Nachrichten zu Weihnachten 2021?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.