ARD-Deutschlandtrend

Umfrage: Union und AfD legen zu - Grüne sacken ab

+
Die Grünen um Parteichefin Simone Peter kommen derzeit auf neun Prozent.

Berlin/Köln - Zu Beginn des Wahljahrs 2017 vergrößert die Union ihren Abstand zu ihrem bisherigen Koalitionspartner SPD. Auch die AfD kann zulegen. Die Grünen verlieren an Boden.

Im ARD-Deutschlandtrend kommen CDU und CSU auf 37 Prozent, das sind zwei Punkte mehr als im Vormonat. Die SPD sackt demnach ab auf 20 Prozent (minus 2). Die AfD legt dagegen deutlich zu auf nun 15 Prozent (+2). Die Linke verbucht 9 Prozent (unverändert), die Grünen ebenfalls 9 Prozent (-2). Die FDP kommt im Deutschlandtrend aktuell - unverändert zum Vormonat - auf 5 Prozent.

Flüchtlinge und Zuwanderung wichtigstes politisches Thema

Weiter ergab die Umfrage, dass 40 Prozent der Befragten das Thema Flüchtlinge und Zuwanderung für das wichtigste politische Thema halten, um das sich die Bundesregierung in diesem Jahr kümmern sollte (offene Frage ohne Vorgaben). Das sind 26 Punkte weniger als im Januar 2016. 11 Prozent halten den Themenkomplex Innere Sicherheit und Terrorgefahr für das wichtigste Thema - ein Plus von neun Punkten im Vergleich zu Januar 2016.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Terror in Halle: Tausende setzen ein Zeichen

Der antisemitische Terroranschlag von Halle hat Entsetzen ausgelöst. Vielerorts in Deutschland gehen die Menschen aus Protest gegen rechte Gewalt auf die Straße, viele …
Nach Terror in Halle: Tausende setzen ein Zeichen

Trotz Türkei-Angriff und Klima-Debatte: Anne Will fällt am 13. Oktober aus

Der beliebte ARD-Talk am Sonntagabend „Anne Will“ fällt am 13. Oktober ersatzlos aus. Über die Gründe lässt sich nur spekulieren.
Trotz Türkei-Angriff und Klima-Debatte: Anne Will fällt am 13. Oktober aus

Greta Thunberg: Ohne diese Lehrerin wäre ihr Leben völlig anders verlaufen

Greta Thunberg ist dank ihrer Schulstreiks weltweit bekannt. Nun plaudert eine ehemalige Lehrerin aus dem Nähkästchen - und offenbart Erstaunliches.
Greta Thunberg: Ohne diese Lehrerin wäre ihr Leben völlig anders verlaufen

Nach Anschlag in Halle: Seehofer sorgt mit Gamer-Äußerung für Kritik - „Wie kann man seinen Job so sehr ...“

Innenminister Horst Seehofer hat nach dem Anschlag in Halle Computerspiele für mitverantwortlich gemacht und will die Gamer-Szene stärker kontrollieren. Dafür wird er …
Nach Anschlag in Halle: Seehofer sorgt mit Gamer-Äußerung für Kritik - „Wie kann man seinen Job so sehr ...“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.