US-Wahl 2016

Schwarzenegger distanziert sich von Trump: "Nicht akzeptabel"

+
Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger.

Rom - Der Republikaner und Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger hat den US-Präsidentschaftskandidat seiner eigenen Partei, Donald Trump, für dessen obszöne Äußerungen über Frauen gerügt. Eine solche Haltung sei "nicht akzeptabel".

Der Republikaner und Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger hat Donald Trump für dessen Frauenbild kritisiert. "Ich war als Mann kein 'Heiliger', meine Fehler sind öffentlich bekannt, ich musste mich bisweilen bei den Frauen entschuldigen", sagte der Schauspieler der italienischen Zeitung Corriere della Sera (Dienstag). "Aber der Respekt zwischen den beiden Geschlechtern ist die Grundlage für soziale Beziehungen."

Die zweite TV-Debatte zwischen dem Republikaner Trump und seiner demokratischen Rivalin Hillary Clinton sei ein "wahrer Krieg der Positionen, Stile (...) und privaten Anschuldigungen" gewesen. Eine Haltung - egal von wem -, die das Engagement, die Rolle und die Präsenz von Frauen herabsetze, halte er für "nicht akzeptabel".

Der ehemalige Gouverneur von Kalifornien Schwarzenegger wiederholte in dem Interview auch, er werde bei der Wahl am 8. November nicht für Trump stimmen. Das Video mit sexistischen und vulgären Äußerungen Trumps über Frauen schlägt in den USA hohe Wellen und hat Trump viel Zustimmung gekostet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Merkel zollt Özil Respekt - Maas spricht von „in England lebendem Multimillionär“

Selten ist der Rücktritt eines DFB-Kickers zu solch einem Politikum geworden. Der Rückzug Mesut Özils beschäftigt sogar mehrere Kabinettsmitglieder - und die Kanzlerin.
Merkel zollt Özil Respekt - Maas spricht von „in England lebendem Multimillionär“

CSU-Politiker über “Ausgehetzt“-Demo: „Übelste Hetze ohne jeglichen Anstand“ - Demonstranten droht Nachspiel

Zehntausende nehmen an der #ausgehetzt-Demo in München teil, um gegen die CSU-Politik zu protestieren. Die Partei versuchte mit einer eigenen Kampagne gegenzusteuern. …
CSU-Politiker über “Ausgehetzt“-Demo: „Übelste Hetze ohne jeglichen Anstand“ - Demonstranten droht Nachspiel

Fall Sami A.: Neue Details zur Abschiebung lassen aufhorchen - Schäuble warnt CSU

Der Asylpolitik ist weiter das beherrschende Thema in Deutschland. Kein Tag vergeht ohne neue Kontroversen innerhalb und zwischen den Parteien. Der News-Ticker.
Fall Sami A.: Neue Details zur Abschiebung lassen aufhorchen - Schäuble warnt CSU

Trump droht Iran mit schlimmsten Konsequenzen - Deutschland mahnt zu Mäßigung

US-Präsident Donald Trump hat den Iran mit drastischen Worten gewarnt: Dem Präsidenten des Irans riet der US-Präsident bei Twitter: „Passen Sie auf“. Der News-Ticker.
Trump droht Iran mit schlimmsten Konsequenzen - Deutschland mahnt zu Mäßigung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.