Ermittlungen wegen Amtsanmaßung

Asylbehörde Bamf warnt vor falschen Mitarbeitern

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat vor falschen Mitarbeitern gewarnt, die Flüchtlinge befragen.

Nürnberg  - „In der jüngsten Vergangenheit haben sich mehrfach Personen als Mitarbeitende des Bundesamtes ausgegeben und zu einem Gespräch gebeten, in dem sie AsylantragstellerInnen intensiv befragt haben“, heißt es auf der Internetseite der Nürnberger Behörde. Das Bamf habe deswegen Strafanzeige erstattet, teilte eine Sprecherin am Montag mit. Zuerst hatten die „Rheinpfalz“ und „Spiegel Online“ über den Fall berichtet.

Die Befragungen seien teilweise unter dem Vorwand geführt worden, es gehe um eine zweite Anhörung. Das Bamf betont jedoch, dass seine Mitarbeiter keine Hausbesuche machen. Um wie viele Fälle es konkret geht und wo diese auftraten, teilte die Bamf-Sprecherin nicht mit; sie verwies auf die Staatsanwaltschaft in Landau in der Pfalz (Rheinland-Pfalz).

Nach deren Angaben hatte die Bekannte eines Asylbewerbers Ende Mai Anzeige erstattet. Die Staatsanwaltschaft ermittele wegen Amtsanmaßung. Die Hintergründe des Vorfalls seien unklar, hieß es. Es gebe Hinweise, dass sich möglicherweise zwei ähnliche Fälle in Berlin und in Baden-Württemberg ereignet haben sollen, sagte die Sprecherin.

Zuletzt wurden neue Zahlen in der Bamf-Affäre bekannt, nach denen der Skandal vom April möglicherweise viel kleiner ist als gedacht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Daniel Karmann

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Greta Thunberg: Flaute auf See - Kritik an Flügen der Crew in die USA

Greta Thunberg ist auf dem Weg per Renn-Segelboot über den Atlantik. Über die Langstreckenflüge, die ihre Crew absolviert, wird heftig diskutiert.
Greta Thunberg: Flaute auf See - Kritik an Flügen der Crew in die USA

Umfrage unter Briten: Lieber No-Deal-Brexit als Corbyn

Oppositionschef Jeremy Corbyn will den Brexit ohne Abkommen verhindern und dafür eine Revolte anzetteln. Doch sowohl in der britischen Bevölkerung als auch bei anderen …
Umfrage unter Briten: Lieber No-Deal-Brexit als Corbyn

AKK dementiert Forderung nach Parteiausschluss von Maaßen

Hat Annegret Kramp-Karrenbauer den Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen aus der CDU angeregt? Sie selbst will ihre Aussagen nicht so verstanden wissen.
AKK dementiert Forderung nach Parteiausschluss von Maaßen

US-Gericht verfügt Beschlagnahmung von Supertanker "Grace 1"

Im Streit zwischen dem Iran und westlichen Ländern um festgesetzte Öltanker kommen massive Vorwürfe aus den USA. Wird das den Konflikt wieder anheizen, in dem es um viel …
US-Gericht verfügt Beschlagnahmung von Supertanker "Grace 1"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.