Passanten entdeckten ihn

Asylbewerber stürzt sich aus Angst vor Abschiebung aus Fenster - Schwer verletzt

Vermutlich aus Angst vor der drohenden Abschiebung stürzte sich in Baden-Württemberg ein Mann aus dem Fenster. Der Vorfall passierte, als die Polizei den 43-Jährigen abholen wollte. 

Schömberg - Ein Asylbewerber ist am Donnerstag im baden-württembergischen Schömberg aus dem Fenster seiner Unterkunft gesprungen - wahrscheinlich aus Angst vor einer drohenden Abschiebung. Er zog sich bei dem Sprung aus etwa sieben Metern Höhe lebensgefährliche Verletzungen zu, wie die Polizei mitteilte. Beamte wollten den 43-Jährigen am Morgen abholen, trafen ihn aber nicht an. Passanten entdeckten ihn vor dem Haus am Boden liegend. 

Mehr zum ThemaAbschiebeflug mit afghanischen Flüchtlingen in Kabul angekommen

Ein Zeuge hatte den Sprung laut Polizei beobachtet. Der Mann sollte zur Überprüfung seiner tatsächlichen Identität zum Regierungspräsidium Karlsruhe gebracht werden, eine frühere Vorladung hatte er ignoriert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Die SPD hatte sich 2013 vorgenommen, die deutschen Rüstungslieferungen ins Ausland zu bremsen. Unter dem Strich ist das nicht gelungen. Die Jahre 2015 bis 2017 waren die …
Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Schulz vor der Ablösung? Das sagt Juso-Rebell Kühnert bei Lanz

Kaum einer kämpft wie er gegen die Neuauflage der Großen Koalition. Im ZDF-Talk bei Markus Lanz hat Juso-Chef Kevin Kühnert auch Stellung zur Zukunft von Martin Schulz …
Schulz vor der Ablösung? Das sagt Juso-Rebell Kühnert bei Lanz

Vier Tote bei Angriff auf Kinderhilfs-NGO in Afghanistan

Erst am Wochenende hatten die Taliban ein großes Hotel in Kabul angegriffen und mindestens 20 Menschen getötet, darunter eine Deutsche. Nun haben Bewaffnete ein Büro der …
Vier Tote bei Angriff auf Kinderhilfs-NGO in Afghanistan

Mitgliederentscheid: SPD will Stichtag für Neumitglieder

Die SPD geht nur in eine neue große Koalition, wenn die Mitglieder Ja sagen. GroKo-Gegner wollen das verhindern und rekrutieren daher eifrig neue Mitglieder. Die …
Mitgliederentscheid: SPD will Stichtag für Neumitglieder

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.