Unheimliche Prognose

Ausgaben der Rentenkassen steigen bis 2045 um halbe Billion Euro

Berlin - Die Ausgaben der gesetzlichen Rentenkassen sollen einem Bericht zufolge bis 2045 um rund eine halbe Billion Euro steigen.

Sie lägen dann insgesamt bei knapp 784 Milliarden Euro, zitierte die "Bild" (Montagsausgabe) aus einer Prognose des Bundessozialministeriums. Im Vergleich zu den derzeitigen Ausgaben, die sich in diesem Jahr auf rund 283 Milliarden Euro belaufen dürften, wäre das ein Zuwachs von 177 Prozent.

Diese Prognose berücksichtigt den Angaben zufolge noch nicht die Zusatzkosten der Reformvorschläge von Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD). Diese hatte sich am Freitag dafür ausgesprochen, das gesetzliche Rentenniveau für die Zeit bis 2045 bei mindestens 46 Prozent festzuschreiben.

Der von der "Bild" zitierten Prognose zufolge sollten die Beitragseinnahmen bis 2045 nur auf 606,6 Milliarden Euro zulegen. In der Rentenkasse würden dann knapp 177 Milliarden Euro fehlen. Die müsste der Bund aus dem Haushalt zuschießen.

Der Vizechef der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Fuchs (CDU), kritisierte angesichts dieser Prognose die neuen Renten-Pläne von Ministerin Nahles. "Das sind unvorstellbaren Zahlen", sagte er der "Bild". "Bevor die Finanzierung dieser Ausgaben nicht seriös geklärt ist, verbieten sich weitere Reden über zusätzliche ausgabenträchtige Leistungen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Gipfel mit Merkel, Scholz und Söder: Neue Regel-Verschärfungen kommen – Entscheidung steht an
Politik

Corona-Gipfel mit Merkel, Scholz und Söder: Neue Regel-Verschärfungen kommen – Entscheidung steht an

Der nächste Corona-Gipfel steht am Donnerstag, 2. Dezember, an. Angesichts der Pandemie-Lage wurden bereits weitreichende Entscheidungen angekündigt.
Corona-Gipfel mit Merkel, Scholz und Söder: Neue Regel-Verschärfungen kommen – Entscheidung steht an
Studie: Corona gibt Rechtspopulisten europaweit Rückenwind
Politik

Studie: Corona gibt Rechtspopulisten europaweit Rückenwind

Die Corona-Pandemie hat Rechtspopulisten noch populistischer gemacht. So lautet ein Fazit Dresdner Forscher aus einer europaweiten Analyse von Facebook-Beiträgen.
Studie: Corona gibt Rechtspopulisten europaweit Rückenwind
Wüst kündigt Ministerpräsidentenkonferenz für Donnerstag an
Politik

Wüst kündigt Ministerpräsidentenkonferenz für Donnerstag an

Das jüngste Treffen von Bund und Ländern ist ohne Bechlüsse zu Ende gegangen. Eine offizielle Ministerpräsidentenkonferenz soll nun folgen - und einen gemeinsamen Weg …
Wüst kündigt Ministerpräsidentenkonferenz für Donnerstag an
Corona-Gipfel: Merkel und Scholz erreichen Lockdown-Einigung - FDP für Pläne, doch es gibt ein großes aber...
Politik

Corona-Gipfel: Merkel und Scholz erreichen Lockdown-Einigung - FDP für Pläne, doch es gibt ein großes aber...

Die Bundesnotbremse war verfassungskonform. Das heißt: Verschärfte Corona-Maßnahmen werden wahrscheinlicher. Merkel und Scholz erreichen nun eine Einigung. Der …
Corona-Gipfel: Merkel und Scholz erreichen Lockdown-Einigung - FDP für Pläne, doch es gibt ein großes aber...

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.