Linke gegen Grüne

Baerbock: „Horror“ – Lafontaine pöbelt gegen Kanzlerkandidatin

Linkspolitiker Oskar Lafontaine steht mit ausgebreiteten Armen vor einem Mikrofon am Rednerpult.
+
Griff die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock scharf an: Oskar Lafontaine (Linke).

Kriegstreiberin und „nur“ Mutter: Oskar Lafontaine giftet gegen Annalena Baerbock – und spricht ihr die Kompetenz als Kanzlerkandidatin ab. Die Kritik ist harsch.

Hamburg – Nach einer harten Attacke auf die Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock*, ist Oskar Lafontaine (Linke) selber ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. So wies Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne) die Anschuldigungen als unflätig zurück. „Hier ist aber jemand gewaltig abgedriftet. Ganz übel!“, schrieb sie beim Kurznachrichtendienst Twitter. Auch andere Nutzer reagierten empört.

Der frühere Bundesfinanzminister und Mitbegründer der Linkspartei hatte auf seine Facebook-Seite ein langes Pamphlet veröffentlicht und damit große Irritationen ausgelöst. In dem Meinungsbeitrag kanzelte er die Grünen als Kriegspartei ab, an deren Spitze Annalena Baerbock stehe. Er bezeichnete die Vorstellung, dass die Parteichefin künftig das Land durch internationale Krisen steuern solle, als „Horror“. Der 40-Jährigen fehle es an der nötigen Erfahrung*, schrieb Lafontaine. Nur für eine Fraktion gearbeitet zu haben und „zwei Kinder großzuziehen“, reiche als Qualifikationen nicht aus. Seine weiteren Begründungen lesen Sie hier. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Palmer kritisiert nach Facebook-Post „Empörungsrituale“

Er will sich bei Fußballer Dennis Aogo entschuldigen - sonst nicht. Nach Kritik an seinem Facebook-Post geht Tübingens OB Palmer in die Offensive. Und spricht von …
Palmer kritisiert nach Facebook-Post „Empörungsrituale“

Grünen wollen das Wort „Deutschland“ aus ihrem Wahlprogramm streichen und ernten Spott

Grüne fordern, dass das Wort „Deutschland“ aus dem Titel des Programmentwurfes, „Deutschland. Alles ist drin“, gestrichen wird. Dafür erntet die Partei Spott.
Grünen wollen das Wort „Deutschland“ aus ihrem Wahlprogramm streichen und ernten Spott

Leichen mutmaßlicher Corona-Opfer am Ganges angeschwemmt

Behörden vermuten, dass die Angehörigen sich eine Einäscherung nicht leisten konnten. Wasserbestattungen sind in Indien nicht ungewöhnlich, wegen der zweiten …
Leichen mutmaßlicher Corona-Opfer am Ganges angeschwemmt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.