„Egal, wie man es dreht ...“

Barack Obama postet rührendes Liebesfoto mit seiner Frau - Fans mit bösem Seitenhieb auf Melania Trump

+
Barack Obama hat seiner Frau zum Geburtstag gratuliert. 

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat anlässlich des Geburtstags seiner Frau einen rührenden Tweet gepostet. 

  • Michelle Obama ist 56 Jahre alt geworden. 
  • Ihr Mann und ehemaliger US-Präsident Barack Obama postete einen rührenden Tweet. 
  • Seine Follower auf Twitter zeigten sich begeistert. 

Washington – Michelle Obama hat heute Geburtstag. Die ehemalige First Lady der USA feierte am 17. Januar 2020 ihren 56. Geburtstag. Und Ehemann und ehemaliger US-Präsident Barack Obama nutzt die Gelegenheit, um seiner Frau öffentlich mit einem liebevollen Post zu gratulieren.

USA/Barack Obama: So liebevoll gratuliert der ehemalige Präsident seiner Frau 

„Egal, wie man es dreht, du bist immer mein Star“, hat Obama seinen Tweet tituliert. Dazu veröffentlicht er eine Fotocollage mit vier Fotos, die das prominente Paar zusammen zeigen. Der frühere US-Präsident ist in der Öffentlichkeit nicht mehr so präsent, doch von einem Dasein als Frührentner kann keine Rede sein. Im Gegenteil: Obama kann seine Finger nicht von der Politik lassen.

Obamas Follower sind aus dem Häuschen. „Herzlichen Glückwunsch der stilvollsten First Lady aller Zeiten!“, schreibt ein User. „Wir vermissen es, einen echten Präsidenten und eine echte First Lady zu haben“, ein anderer. Doch auch Trump*-Anhänger haben sich unter dem Post versammelt und bombardieren die Obamas mit „Glückwünschen“. „Sehr süß. Ich freue mich, dass Sie ihr Leben genießen und dem amerikanischen Volk nicht mehr schaden.“ 

Michelle Obama hat Geburtstag: Ehemaliger Präsident postet rührenden Tweet 

Auch Michelle Obama selbst postete etwas an ihrem Geburtstag. Die ehemalige First Lady ließ sich bei einem Ausflug ins Grüne von ihren Freundinnen feiern. Auf einem Foto zeigte sie sich mit bei einem Ausflug im Freien. Die 56-Jährige kommentierte: "Dieser Geburtstag bringt eine neue Perspektive - einen frischen Wind - auf meiner Reise. Ich möchte mehr Quality Time mit meinen Freunden und für mich selbst - und natürlich auch mit meinem Ehemann."

Hinterließ das Team von Barack Obama beim Auszug aus dem weißen Haus boshafte Nachrichten für den Nachfolger Donald Trump? Das behauptete nun eine Sprecherin des amtierenden US-Präsidenten.

*Merkur.de ist teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

CDU-Vorsitz: Röttgen kandidiert aus Sorge um seine Partei

Wie die personelle Zukunft der CDU aussieht, soll sich in Kürze entscheiden. Jetzt bewirbt sich auch Norbert Röttgen um den Vorsitz.
CDU-Vorsitz: Röttgen kandidiert aus Sorge um seine Partei

Nächster Paukenschlag in Thüringen: CDU lässt Ramelow abblitzen - das Land bleibt vorerst in der Krise

Bodo Ramelow überrascht alle: Die Ex-Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) soll für den Übergang zurück ins Amt. Was macht jetzt ihre Partei? 
Nächster Paukenschlag in Thüringen: CDU lässt Ramelow abblitzen - das Land bleibt vorerst in der Krise

Israel: Anklageschrift im Fall Netanjahu – Ihm drohen bis zu zehn Jahre Haft 

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu ist wegen Korruption angeklagt. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine lange Gefängnisstrafe. 
Israel: Anklageschrift im Fall Netanjahu – Ihm drohen bis zu zehn Jahre Haft 

Kavala und andere Angeklagte im Gezi-Prozess freigesprochen

Überraschende Wendung im Gezi-Prozess: Der Intellektuelle Osman Kavala wird freigesprochen und mit ihm weitere Angeklagte. Nach zwei Jahren U-Haft soll Kavala nun auch …
Kavala und andere Angeklagte im Gezi-Prozess freigesprochen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.