Modell gibt es schon länger

Bericht: CDU plant bedeutende Änderung beim Doppelpass

München - Im parteiinternen Streit um den Doppelpass für Einwanderer bereitet die CDU nach Informationen des Magazins "Focus" einen Kompromiss vor.

In der Parteispitze werde inzwischen das Modell eines "Generationenschnitts" bevorzugt, berichtete das Blatt vorab unter Berufung auf Parteikreise. Dieses Modell akzeptiert für die Übergangsgenerationen die doppelte Staatsbürgerschaft, für die nur noch mit geringen Beziehungen zum Herkunftsland hier lebende dritte oder vierte Generation falle dann die zweite Staatsangehörigkeit weg.

Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) hatte solch ein Modell 2013 vorgeschlagen. Die bislang als Verfechterin der heutigen Doppelpass-Regelungen geltende Vorsitzende des CDU-Netzwerks Integration, Cemile Giousouf, zeigte sich offen für diesen Weg: "Aus integrationspolitischer Sicht trage ich den Generationenschnitt mit, weil er bei einer stärkeren Identifikation mit Deutschland helfen kann", sagte Giousouf dem "Focus".

Gegen den ausdrücklichen Willen der Parteispitze um Angela Merkel hatte sich der CDU-Parteitag im Dezember mehrheitlich dafür ausgesprochen, die 2014 eingeführte Doppelpass-Regelung rückgängig zu machen. Merkel lehnte das Votum als "falsch" ab. Bereits im Januar hatte sich Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) für einen Generationenschnitt ausgesprochen, auch Unionsfraktionschef Volker Kauder brachte das Modell bereits öffentlich ins Gespräch.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen

Niedersachsens Parteien machen nach der Wahl vor allem klar, was sie nicht wollen: Die Grünen wohl kein Jamaika, die FDP sicher keine Ampel und die große Koalition ist …
Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen

Konzernchefs fordern bessere soziale Absicherung

Die Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein plant, das bedingungslose Grundeinkommen zu testen. In einer Jamaika-Koalition im Bund dürfte die Idee aber kaum …
Konzernchefs fordern bessere soziale Absicherung

Maltesische Bloggerin getötet

Valletta (dpa) - Eine auf Malta populäre Bloggerin ist offenbar Opfer eines gezielten Anschlags geworden. Regierungschef Joseph Muscat bestätigte, dass Daphne Caruana …
Maltesische Bloggerin getötet

Bundeswehr unterbricht Ausbildungsmission im Nordirak

Im Irak wächst die Angst vor einem neuen Bürgerkrieg. Die Bundeswehr unterbricht deshalb die Ausbildung der kurdischen Peschmerga. Der Einsatz liegt auf Eis. Deutsche …
Bundeswehr unterbricht Ausbildungsmission im Nordirak

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.