Tag der Arbeit

Berlin vor dem 1. Mai - Friedlicher Protest im Wedding

Demonstration in Berlin
+
Teilnehmer einer Demonstration linker und linksradikaler Gruppen mit dem Titel „Von der Krise zur Enteignung“ unterwegs im Wedding.

In Berlin gibt es rund um den 1. Mai stets viele Demonstrationen. Die Polizei begleitet die Aufzüge und will dafür sorgen, dass auch die Regeln zum Infektionsschutz eingehalten werden.

Berlin (dpa) - Am Vorabend des 1. Mai haben in Berlin-Wedding rund 1500 Menschen friedlich für gesellschaftliche Veränderungen demonstriert.

Die Corona-Abstands- und Hygieneregeln seien eingehalten worden, teilte die Polizei mit. Sie nannte auch die Teilnehmerzahl. Linke und linksradikale Gruppen hatten unter dem Motto „Von der Krise zur Enteignung“ zu dem Protestzug aufgerufen.

Die Polizei hielt sich weitgehend zurück, Einsatzkräfte liefen am Anfang und Ende der Demonstration, zu der überwiegend junge Menschen gekommen waren. Sie trugen Mund-Nasen-Schutz. Auf Balkonen und vom Dach eines Eckhauses wurden bengalische Feuer geschwenkt und Rauchtöpfe gezündet, als die Demonstranten vorbeiliefen. Es erscholl laute Musik, Konfetti rieselte herab.

Während der Demonstration wurden zahlreiche Transparente gezeigt. Zu lesen war etwa: „Die Reichen sollen zahlen“, „Wohnraum, Betriebe und Krankenhäuser in unsere Hände“ oder „Obdachlosigkeit beenden“. Laut skandiert wurde auch „Keine Rendite mit der Miete“.

Am späteren Abend wollten noch feministische Frauengruppen mit dem Motto „Take back the night - Wir nehmen uns die Nacht zurück“ durch Kreuzberg laufen.

Die Polizei teilte mit, allein am Freitag seien knapp 2000 Einsatzkräfte für die Sicherheit in der Stadt unterwegs.

Am 1. Mai sollten etwa 5000 Beamte im Einsatz sein. Zahlreiche Demonstrationen sind angemeldet worden. Polizeipräsidentin Barbara Slowik erwartete eine „anspruchsvolle, fordernde Einsatzlage“. Sie kündigte im RBB-Inforadio an, bei Verstößen gegen die Corona-Regeln würden Demonstrationen schnell aufgelöst.

© dpa-infocom, dpa:210430-99-421598/5

Liste der angemeldeten Demonstrationen - veröffentlicht von der Polizei

Zwei Personen halten während einer Demonstration linker und linksradikaler Gruppen durch Wedding zwei brennende Rauchfackeln auf einem Balkon.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

U-Boot-Streit: US-Regierung um Beschwichtigung bemüht
Politik

U-Boot-Streit: US-Regierung um Beschwichtigung bemüht

Der Streit um den geplatzten Vekauf französischer U-Boote nach Australien belastet die amerikanischen und britischen Beziehungen mit Frankreich.
U-Boot-Streit: US-Regierung um Beschwichtigung bemüht
Spitzenkandidaten geben bei Neuwahl in Kanada Stimmen ab
Politik

Spitzenkandidaten geben bei Neuwahl in Kanada Stimmen ab

In Kanada findet die vorgezogene Neuwahl des Parlaments statt. Kann Premierminister Justin Trudeau an der Macht bleiben? Beobachter erwarten ein enges Rennen zwischen …
Spitzenkandidaten geben bei Neuwahl in Kanada Stimmen ab
#Nichtselbstverständlich: Pflegerin trifft Minister Spahn
Politik

#Nichtselbstverständlich: Pflegerin trifft Minister Spahn

Eine Doku zum Pflegenotstand in Deutschland auf ProSieben hatte für Wirbel gesorgt. Nun traf die in der Sendung mit der Kamera begleitete Krankenpflegerin …
#Nichtselbstverständlich: Pflegerin trifft Minister Spahn

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.