Polizei sucht nach mutmaßlichem Terroristen

Bilder: Die vielen Gesichter des Anis Amri

Anis Amri
1 von 9
Nach dem Anschlag in Berlin wird nach dem Tunesier Anis Amri gesucht. Hier sehen Sie die veröffentlichten Bilder des mutmaßlichen Terroristen.
Anis Amri
2 von 9
Nach dem Anschlag in Berlin wird nach dem Tunesier Anis Amri gesucht. Hier sehen Sie die veröffentlichten Bilder des mutmaßlichen Terroristen.
Anis Amri
3 von 9
Nach dem Anschlag in Berlin wird nach dem Tunesier Anis Amri gesucht. Hier sehen Sie die veröffentlichten Bilder des mutmaßlichen Terroristen.
Anis Amri
4 von 9
Nach dem Anschlag in Berlin wird nach dem Tunesier Anis Amri gesucht. Hier sehen Sie die veröffentlichten Bilder des mutmaßlichen Terroristen.
Anis Amri
5 von 9
Nach dem Anschlag in Berlin wird nach dem Tunesier Anis Amri gesucht. Hier sehen Sie die veröffentlichten Bilder des mutmaßlichen Terroristen.
Anis Amri
6 von 9
Nach dem Anschlag in Berlin wird nach dem Tunesier Anis Amri gesucht. Hier sehen Sie die veröffentlichten Bilder des mutmaßlichen Terroristen.
Anis Amri
7 von 9
Nach dem Anschlag in Berlin wird nach dem Tunesier Anis Amri gesucht. Hier sehen Sie die veröffentlichten Bilder des mutmaßlichen Terroristen.
Anis Amri
8 von 9
Nach dem Anschlag in Berlin wird nach dem Tunesier Anis Amri gesucht. Hier sehen Sie die veröffentlichten Bilder des mutmaßlichen Terroristen.

Berlin - Anis Amri wird von der Polizei nach dem Anschlag in Berlin gesucht. Hier sehen Sie die Bilder und lesen Sie mehr über den Mann.

Noch ist Anis Amri auf der Flucht, doch es kommt immer mehr über den mutmaßlichen Attentäter von Berlin ans Licht. Er galt als islamistischer Gefährder, einer von 549 in Deutschland, verhielt sich aber während seiner Observation in Berlin als Kleindealer so unauffällig, dass die Generalstaatsanwaltschaft dort nach eigenen Angaben ihre Beobachtung einstellte.

Den Medienberichten aus Italien und Tunesien zufolge war Amri auch dort eher kriminell als politisch-religiös inspiriert. Gefängnisstrafen wegen diverser Straftaten sollen demnach auf sein Konto gehen, darunter Raub, Körperverletzung und Brandstiftung.„Er schuf in der Klasse ein Klima des Schreckens“, schreibt die italienische Tageszeitung „La Stampa“ über die kurze Zeit des Tunesiers an einer Schule auf Sizilien 2011.

Amri ist nicht einer jener Flüchtlinge, die über die Balkan-Route kamen, sondern einer jener jungen Nordafrikaner, die schon jahrelang in Europa leben. Er kam 2015 aus Italien nach Deutschland. Dort geriet er allerdings auffällig schnell an die Salafisten.

Inoffiziell bestätigen Sicherheitskreise am Donnerstag, dass es das Netzwerk rund um den im November festgenommenen Abu Walaa war. Er soll aber nicht zum festen Kern der Gruppe gehört haben. Abu Walaa gilt als salafistischer Chefideologe und mutmaßlicher Unterstützer der Terrormiliz „Islamischer Staat“. Wegen seiner Internet-Auftritte, bei denen nur sein Oberkörper gezeigt wird, ist er der „Mann ohne Gesicht“ oder „Scheich von Hildesheim“.

In Dortmund berichteten Anwohner den „Ruhr Nachrichten“, dass Amri dort zeitweise beim Deutsch-Serben Boban S. (36) gewohnt hat, jenem Salafisten, der mit Abu Walaa Anfang November festgenommen worden war.

Als das Netzwerk um den Iraker Abu Walaa Anfang November zerschlagen wurde, war Amri den Behörden zufolge in Berlin. „Anis Amri war nach unserer Kenntnis im August zum letzten Mal in NRW“, sagte ein Sprecher des NRW-Innenministeriums. „Die Sicherheitsbehörden in NRW waren, immer wenn er hier war, sehr eng an ihm dran. Er ist immer im Blick gewesen und unsere Erkenntnisse über ihn haben wir mit den anderen Behörden ausgetauscht.“

Unseren Newsblog zum Anschlag von Berlin finden Sie hier.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Syrische Weißhelme über Israel gerettet

Die syrische Hilfsorganisation Weißhelme hat im Bürgerkrieg mehr als 100.000 Menschen gerettet. Jetzt waren ihre Mitarbeiter selbst auf Hilfe angewiesen. Nach ihrer …
Syrische Weißhelme über Israel gerettet

Israel rettet 800 syrische Weißhelme und ihre Familien - Deutschland nimmt 50 auf

Die israelische Armee hat 800 syrische Weißhelme und deren Angehörige aus dem Süden Syriens in Sicherheit gebracht.  Nach ihrer dramatischen Evakuierung will auch …
Israel rettet 800 syrische Weißhelme und ihre Familien - Deutschland nimmt 50 auf

Union setzt Asylstreit mit weniger Wut fort

Die CSU geht aus dem jüngsten Streit um die Asylpolitik leicht gerupft hervor. Deshalb demonstriert sie jetzt Geschlossenheit. Doch die Meinungsverschiedenheiten in der …
Union setzt Asylstreit mit weniger Wut fort

Unterwegs zu Trump: So will die EU den Handelskrieg noch abwenden

Beim Krisentreffen mit US-Präsident Donald Trump in der kommenden Woche will die EU-Kommission auf die Vermeidung einer weiteren Eskalation des Handelskonflikts mit …
Unterwegs zu Trump: So will die EU den Handelskrieg noch abwenden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.