Bis 21 Uhr wird gewählt

Parlamentswahl in den Niederlanden begonnen

+
Die Abstimmung in den Niederlanden hat begonnen.

Den Haag - Sie ist die erste Wahl im Superwahljahr 2017. Jetzt hat die Stimmabgabe in den Niederlanden begonnen. Die letzen Umfragen versprachen ein spannendes Rennen.

Update vom 15. März 2017: Kommt bei der Parlamentswahl in den Niederlanden heute das nächste Polit-Beben? Wird Rechtspopulist Geert Wilders der Wahlsieger? Alle Infos im Live-Ticker zur Wahl 2017 in den Niederlanden.

In den Niederlanden haben am Mittwoch die Parlamentswahlen begonnen, die angesichts des europaweit zunehmenden Rechtspopulismus als wichtiges Stimmungsbarometer gelten. Landesweit öffneten um 7.30 Uhr die Wahllokale. Knapp 13 Millionen Niederländer sind zur Stimmabgabe aufgerufen, von denen Experten zufolge noch viele unentschieden waren, welcher der insgesamt 28 Parteien sie ihre Stimme geben sollten. In Umfragen kam keine der Parteien auf mehr als 20 Prozent. Die Wahllokale schließen um 21.00 Uhr.

Die rechtsliberale Partei VVD des amtierenden Ministerpräsidenten Mark Rutte lag zuletzt in den Umfragen knapp vor der Freiheitspartei des Rechtspopulisten Geert Wilders, der im Wahlkampf ein Einreiseverbot für Muslime gefordert hatte.

Die letzten Tage des Wahlkampfs waren von einer beispiellosen diplomatischen Eskalation im Verhältnis mit der Türkei geprägt. Entzündet hatte sich der Streit am Verbot von Wahlkampfauftritten türkischer Politiker in den Niederlanden. Die Wahl findet international auch deshalb große Beachtung, weil sie Rückschluss auf die Zugkraft von Rechtspopulisten in Europa geben könnte. Auch in Frankreich und Deutschland wird in diesem Jahr gewählt.

afp

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen Korruptionsvorwürfen: Anklage gegen Netanjahu erhoben - der wehrt sich mit schwerem Vorwurf

Benjamin Netanjahu ist wegen Korruptionsvorwürfen angeklagt worden. Damit könnte das Ende der Polit-Karriere des israelischen Regierungschefs bevorstehen. Der spricht …
Wegen Korruptionsvorwürfen: Anklage gegen Netanjahu erhoben - der wehrt sich mit schwerem Vorwurf

Revolutionsgarden erklären Unruhen im Iran für beendet

Die Proteste gegen höhere Benzinpreise im Iran sind gewaltsam beendet worden - es soll mehr als 100 Tote geben. Die EU und Deutschland verurteilen das Vorgehen der …
Revolutionsgarden erklären Unruhen im Iran für beendet

Korruptionsvorwürfe: Anklage gegen Israels Premier Netanjahu

Mitten im Tauziehen um eine neue Regierung in Israel entscheidet der Generalstaatsanwalt, Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wegen Betrugs, Untreue und Bestechlichkeit …
Korruptionsvorwürfe: Anklage gegen Israels Premier Netanjahu

Zeugin: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Bei den Ermittlungen gegen Donald Trump taucht immer wieder eine Verschwörungstheorie rund um die Ukraine auf - verbreitet von Republikanern und von Trump selbst. Eine …
Zeugin: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.