Beschädigungen in dem Gebäude

Botschaft Kameruns in Berlin einige Stunden nachts besetzt

+
Die Botschaft der Republik Kamerun in Berlin-Westend ist in der Nacht zum Sonntag besetzt worden. Foto: Christoph Soeder

Berlin (dpa) - Die Botschaft der Republik Kamerun in Berlin-Westend ist in der Nacht zum Sonntag besetzt worden. "Etwa zehn Personen drangen in das Gebäude ein und stellten politische Forderungen", sagte ein Sprecher der Polizei am Morgen. Dabei kam es auch zu Beschädigungen in dem Gebäude.

Die Polizei rückte mit einem großen Aufgebot in der Ulmenallee an und brachte die Menschen aus der Botschaft. "Zu den Hintergründen können wir noch nichts sagen. Das müssen wir uns noch genauer ansehen", sagte der Sprecher. Verletzte habe es nicht gegeben. Der Einsatz endete am frühen Sonntagmorgen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jeder gegen jeden, alle gegen Bloomberg

Der Ton zwischen den demokratischen Präsidentschaftsbewerbern wird rauer: Zwischen mehreren US-Vorwahlen und vor dem "Super Tuesday" liefern sich die Kontrahenten …
Jeder gegen jeden, alle gegen Bloomberg

Rundfunkbeitrag soll deutlich steigen: So viel soll jeder mehr bezahlen

Der Rundfunkbeitrag soll 2021 steigen. Das geht aus einer Empfehlung der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten hervor.
Rundfunkbeitrag soll deutlich steigen: So viel soll jeder mehr bezahlen

Hanau: Muslime zu Selbstschutz aufgerufen - Seehofer: „Rassismus ist ein Gift“

In Hanau (Hessen) ist es am Mittwochabend zu einer Bluttat gekommen. Elf Menschen sind tot. Jetzt äußert sich Innenminister Beuth.
Hanau: Muslime zu Selbstschutz aufgerufen - Seehofer: „Rassismus ist ein Gift“

Thüringen-Krise: Tiefensee (SPD) spricht von „Bewegung bei der CDU“ und nennt fünf Varianten in Verhandlungen

In Thüringen schlug Ramelow die CDU-Frau Lieberknecht als Übergangs-Ministerpräsidentin vor. Nun lehnte sie ab und wirbt selbst für einen absoluten Tabubruch.
Thüringen-Krise: Tiefensee (SPD) spricht von „Bewegung bei der CDU“ und nennt fünf Varianten in Verhandlungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.