Bündnis 90/Die Grünen Neu-Eichenberg: „Neue Energie in Bürgerhand“

+

Neue Energien auch in Neu-Eichenberg? Dieser Frage wollten sich die Grünen gemeinsam mit interessierten Bürgern nähern und hatten vergangene Woche

Neue Energien auch in Neu-Eichenberg? Dieser Frage wollten sich die Grünen gemeinsam mit interessierten Bürgern nähern und hatten vergangene Woche in das Eichenberger Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Sachkundige Unterstützung hatten sie sich aus Niedersachsen und Witzenhausen geholt: Ingrid Weide Geschäftsführerin der Windkraft Solling Vorland GmbH & Co. KG aus Dransfeld und Klaus Anduschuss Fachberater für Biogasanlagen aus Witzenhausen.

Sie berichteten sehr informativ von ihren praktischen Erfahrungen und gaben wertvolle Tipps. Ergänzend schilderte Stefan Hörschelmann als Gast wie sich die "Bioenergie Wollbrandshausen-Krebeck" in Niedersachsen entwickelte. Als Auftakt wurde an diesem Abend der Dokumentarfilm "Neue Energie in Bürgerhand" gezeigt, den die knapp 30 Zuschauer mit großem Interesse verfolgten. In der sich daraus ergebenden Diskussion wurde kritisch über die Wege, Möglichkeiten, aber auch über die Herausforderungen einer Energiewende im Allgemeinen und in Neu-Eichenberg im Besonderen gesprochen.

Dabei waren die Realisierbarkeit von Biogasanlagen in kleinen Gemeinden und die Machbarkeit von Windkraftanlagen in Neu-Eichenberg von besonderem Interesse. Welche Formen erneuerbarer Energien für die Gemeinde Neu-Eichenberg tatsächlich relevant sein werden, bleibt zu ermitteln und zu diskutieren. Aber in einem Punkt waren sich alle Anwesenden einig: Ohne die Bürger geht nichts.

So unterstrich Karl-Heinz Riechel, Vorsitzender des grünen Ortsverbandes, die Bedeutung der Bürgerbeteiligung: "Bürger sind die wichtigste Gruppe unter den Investoren. Mehr als 50 Prozent der in Deutschland installierten Anlagen zur Stromgewinnung aus erneuerbaren Energien befinden sich im Eigentum von Privatpersonen und Bürgerbeteiligungsgesellschaften. Eine Energiewende wird ohne ein Umdenken und ohne Zugeständnisse nicht möglich sein." Auch darin waren sich alle Anwesenden einig, aber unmöglich sei sie auch in Neu-Eichenberg nicht. Die  Bürgerversammlung am Montag, 2. April, in Hebenshausen macht vielleicht den Anfang in Neu-Eichenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Antivirus-Software-Pionier tot in Gefängniszelle aufgefunden - er sollte an die USA ausgeliefert werden
Politik

Antivirus-Software-Pionier tot in Gefängniszelle aufgefunden - er sollte an die USA ausgeliefert werden

John McAfee ist tot. Der Antivirus-Software-Guru wurde leblos in einer Gefängniszelle in Spanien aufgefunden. Zur Todesursache gibt es einen Verdacht.
Antivirus-Software-Pionier tot in Gefängniszelle aufgefunden - er sollte an die USA ausgeliefert werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.