Schäuble und Merkel an Spitze

Bundesbürger unzufrieden mit Dobrindt und von der Leyen

+
60 Prozent der Deutschen lehnen die Arbeit von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt ab. Das ist der schlechteste Wert aller Politiker. Foto: Alexander Dobrindt

Berlin (dpa) - Nach fast vier Jahren Regierungsarbeit sind die Bundesbürger vor allem mit Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) unzufrieden.

Beide erhielten bei einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Kantar Emnid im Auftrag der Zeitungen der Funke-Mediengruppe schlechte Werte. Die Forscher ermittelten für insgesamt 13 Bundesminister Zustimmungs- und Ablehnungsquoten.

Am besten schnitt demnach Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ab. 62 Prozent der Befragten gaben an, "eher zufrieden" mit Schäubles Arbeit zu sein, nur 28 Prozent äußerten sich "eher unzufrieden". Platz zwei belegte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit 60 Prozent Zustimmung. Vizekanzler und Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) landete mit 54 Prozent auf Rang drei. Innenminister Thomas de Maizière (CDU) erhielt eine Zustimmungsquote von 50 Prozent.

Bei von der Leyen gaben nur 36 Prozent der Befragten an, "eher zufrieden" zu sein. 54 Prozent äußerten Unzufriedenheit. Als noch schwächer schätzten die Befragten Dobrindts Arbeit ein. Der angesichts des Diesel-Skandals schwer in die Kritik geratene CSU-Politiker bekam 23 Prozent Zustimmung und 60 Prozent Ablehnung.

Aus Merkels Kabinett ermittelten die Forscher nur für die Neulinge Katarina Barley (Familie/SPD) und Brigitte Zypries (Wirtschaft/SPD) sowie Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) keine Werte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Xi appelliert an Trump: Entspannung mit Nordkorea nutzen

Peking/Vancouver (dpa) - Wenige Stunden vor dem Nordkorea-Treffen in Vancouver hat Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping an den US-Präsidenten Donald Trump …
Xi appelliert an Trump: Entspannung mit Nordkorea nutzen

Seehofer-Zeitplan für Amtsübergabe an Söder irritiert CSU

Bad Staffelstein (dpa) - Um den Termin zur Übergabe des Ministerpräsidentenamtes von Horst Seehofer an Markus Söder ist in der CSU erneut eine Diskussion entbrannt. Nach …
Seehofer-Zeitplan für Amtsübergabe an Söder irritiert CSU

Papst Franziskus besucht Chile

In Südamerika will der Pontifex Vertreter indigener Völker, Migranten, Diktaturopfer und Heimkinder treffen. Ein Heimspiel ist die Visite in der einstigen Bastion des …
Papst Franziskus besucht Chile

Bundesverfassungsgericht stellt Grundsteuer auf Prüfstand

Karlsruhe (dpa) - Die für Kommunen wichtige Grundsteuer sollte längst auf eine neue Grundlage gestellt werden. Aber die Länder waren sich lange uneinig, der Bundestag …
Bundesverfassungsgericht stellt Grundsteuer auf Prüfstand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.