Bundespräsident Wulff bittet zum Neujahrsempfang - Bilder

1 von 13
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist während des Neujahrsempfangs im Schloss Bellevue erstmals seit Beginn seiner Kreditaffäre öffentlich mit Bundespräsident Christian Wulff zusammengekommen. Wulff begrüßte Merkel am Donnerstagmittag mit seiner Ehefrau Bettina. Danach folgten alle Kabinettsmitglieder.
2 von 13
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist während des Neujahrsempfangs im Schloss Bellevue erstmals seit Beginn seiner Kreditaffäre öffentlich mit Bundespräsident Christian Wulff zusammengekommen. Wulff begrüßte Merkel am Donnerstagmittag mit seiner Ehefrau Bettina. Danach folgten alle Kabinettsmitglieder.
3 von 13
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist während des Neujahrsempfangs im Schloss Bellevue erstmals seit Beginn seiner Kreditaffäre öffentlich mit Bundespräsident Christian Wulff zusammengekommen. Wulff begrüßte Merkel am Donnerstagmittag mit seiner Ehefrau Bettina. Danach folgten alle Kabinettsmitglieder.
4 von 13
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist während des Neujahrsempfangs im Schloss Bellevue erstmals seit Beginn seiner Kreditaffäre öffentlich mit Bundespräsident Christian Wulff zusammengekommen. Wulff begrüßte Merkel am Donnerstagmittag mit seiner Ehefrau Bettina. Danach folgten alle Kabinettsmitglieder.
5 von 13
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist während des Neujahrsempfangs im Schloss Bellevue erstmals seit Beginn seiner Kreditaffäre öffentlich mit Bundespräsident Christian Wulff zusammengekommen. Wulff begrüßte Merkel am Donnerstagmittag mit seiner Ehefrau Bettina. Danach folgten alle Kabinettsmitglieder.
6 von 13
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist während des Neujahrsempfangs im Schloss Bellevue erstmals seit Beginn seiner Kreditaffäre öffentlich mit Bundespräsident Christian Wulff zusammengekommen. Wulff begrüßte Merkel am Donnerstagmittag mit seiner Ehefrau Bettina. Danach folgten alle Kabinettsmitglieder.
7 von 13
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist während des Neujahrsempfangs im Schloss Bellevue erstmals seit Beginn seiner Kreditaffäre öffentlich mit Bundespräsident Christian Wulff zusammengekommen. Wulff begrüßte Merkel am Donnerstagmittag mit seiner Ehefrau Bettina. Danach folgten alle Kabinettsmitglieder.
8 von 13
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist während des Neujahrsempfangs im Schloss Bellevue erstmals seit Beginn seiner Kreditaffäre öffentlich mit Bundespräsident Christian Wulff zusammengekommen. Wulff begrüßte Merkel am Donnerstagmittag mit seiner Ehefrau Bettina. Danach folgten alle Kabinettsmitglieder.

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist während des Neujahrsempfangs im Schloss Bellevue erstmals seit Beginn seiner Kreditaffäre öffentlich mit Bundespräsident Christian Wulff zusammengekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

Im letzten Moment macht die britische Premierministerin Theresa May einen Rückzieher bei der Abstimmung über den Brexit-Deal. Immer deutlicher hatte sich abgezeichnet, …
May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

Paukenschlag: May verschiebt Brexit-Abstimmung - Politikerin rügt „erbärmliche Feigheit“

Die Brexit-Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien gehen auf die Zielgerade. Am Dienstag stimmt das britische Parlament ab. Für Theresa May wird es eng. Der …
Paukenschlag: May verschiebt Brexit-Abstimmung - Politikerin rügt „erbärmliche Feigheit“

Schäuble warnt Merz-Anhänger vor Rache

Massenhafte Parteiaustritte blieben vorerst aus. Doch die Unruhe in der CDU ist weiter spürbar. Wolfgang Schäuble versucht, die enttäuschten Merz-Anhänger zu …
Schäuble warnt Merz-Anhänger vor Rache

UN-Migrationspakt abgesegnet - Grüne feiern „historisches Signal“

Angela Merkel ist nach Marrakesch geflogen. Am Montag ist dort der UN-Migrationspakt abgesegnet worden. Alle Entwicklungen im News-Ticker.
UN-Migrationspakt abgesegnet - Grüne feiern „historisches Signal“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.