Bell gegen Airbus

Wegen Hersteller-Streit: Bundeswehr fliegt weiter alte Hubschrauber

+
Ein Rettungshubschrauber vom Typ Bell UH-1D der Bundeswehr. Liebevoller Spitzname: „Anneliese“.

Die Bundeswehr-Sanitäter müssen noch längere Zeit in einem Helikopter-Modell aus den späten Sechziger-Jahren rumfliegen. Die Lieferung des Nachfolgers verzögert sich noch eine Weile.

Berlin - Die Bundeswehr muss nach einem Spiegel-Bericht weiter auf ein Nachfolgemodell für ihre alten Rettungshubschrauber vom Typ Bell UH-1D warten. Die Neubeschaffung der Helikopter für „Search and Rescue“-Missionen (SAR) verzögere sich, weil sich die Hersteller Bell und Airbus vor der Vergabekammer des Bundes streiten, schreibt das Nachrichtenmagazin.

Rettungshubschrauber „Anneliese“ muss noch bis 2020 durchhalten

Nach Schätzungen der Rüstungsabteilung sei mit neuen SAR-Hubschraubern frühestens im Jahr 2020 zu rechnen. Bis dahin müsse sich die Truppe weiter mit den altersschwachen Bell-Hubschraubern behelfen - ein Modell, das seit dem Ende der sechziger Jahre im Einsatz ist. Die Bundeswehr wollte die Helikopter, deren Spitzname liebevoll „Anneliese“ lautet, dem Bericht zufolge schon längst ausmustern und durch Eurocopter-Maschinen von Airbus ersetzen.

Dass die Ausrüstung der Bundeswehr in vielen Bereichen nicht im optimalen Zustand ist, offenbarte sich auch vor wenigen Wochen. Ein Medienbericht enthüllte, wie schlecht es um die Hubschrauberflotte steht.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Greta“-Rufe auf der Klimakonferenz - doch Thunberg muss ihren Marsch abbrechen

Die UN-Klimakonferenz in Madrid läuft. Star-Gast Greta Thunberg ist inzwischen ebenfalls angekommen - und kämpfte mit unerwarteten Hindernissen.   
„Greta“-Rufe auf der Klimakonferenz - doch Thunberg muss ihren Marsch abbrechen

Finanzunterlagen: Trump zieht erneut vor Oberste Gericht

Seit langem fordern die Demokraten Einblick in die Steuerunterlagen und Finanzdokumente des US-Präsidenten. Doch bisher wehrt sich Donald Trump erfolgreich gegen eine …
Finanzunterlagen: Trump zieht erneut vor Oberste Gericht

Angst vor dem „Blackout“: THW warnt Deutsche - jetzt will die GroKo vorsorgen

Kliniken stillgelegt, Verkehrschaos und keine Kommunikation: Bei Blackout herrscht Chaos. Die GroKo will jetzt vorsorgen.
Angst vor dem „Blackout“: THW warnt Deutsche - jetzt will die GroKo vorsorgen

TV-Star beleidigt Jungen auf Klima-Demo - „Kleiner Pisser“

Die aktuelle Klima-Debatte spaltet die Gemüter. Schauspieler Jan Leyk bezeichnete nun einen minderjährigen Aktivisten als „kleiner Pisser“. Dies bleibt nicht ohne …
TV-Star beleidigt Jungen auf Klima-Demo - „Kleiner Pisser“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.