Schwächeanfall erlitten

CDU-Politiker Bosbach bricht bei Messe-Auftritt zusammen

Bosbach ging es nach wenigen Minuten besser. Foto: Jens Wolf/Archiv
+
Bosbach ging es nach wenigen Minuten besser. Foto: Jens Wolf/Archiv

Hamburg - Der CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach ist bei einem Messe-Auftritt in Hamburg zusammengebrochen. Der 64-Jährige hat offenbar einen Schwächeanfall erlitten.

Als der 64-jährige Bosbach am Abend bei einem Interview die Fragen eines Moderators vor rund 300 Zuschauern beantwortete, habe er auf der Bühne einen Kollaps erlitten, berichtete «Bild.de». Ein Sprecher der Hamburger Feuerwehr bestätigte den Vorfall auf der Messe für Finanzdienstleister.

Rettungskräfte behandelten nach Angaben der Feuerwehr den Politiker in der Halle. «Ich kann mich an nichts erinnern, aber mir geht es wieder gut», sagte Bosbach «Bild.de». «Als ich zu mir kam, hielt jemand meine Beine halbhoch, ich lag auf dem Boden und der Rettungsdienst stand da. Ich habe keine Ahnung, was los war - wohl ein Schwächeanfall.» Er werde sich von einem Arzt gründlich untersuchen lassen.

Bosbach hatte in der Vergangenheit mitgeteilt, an Krebs erkrankt zu sein und Probleme mit dem Herzen zu haben.

Bericht auf "Bild.de"

Programm mit Bosbach

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ampelkoalition: Erster Minister soll feststehen - entscheidende Rolle neben Scholz
Politik

Ampelkoalition: Erster Minister soll feststehen - entscheidende Rolle neben Scholz

Die Sondierungsgespräche für eine Ampelkoalition in Deutschland laufen. Die FDP positioniert nun Christian Lindner als künftigen Bundesfinanzminister.
Ampelkoalition: Erster Minister soll feststehen - entscheidende Rolle neben Scholz
Es war wohl Terror: Britischer Tory-Abgeordneter nach Messerattacke gestorben
Politik

Es war wohl Terror: Britischer Tory-Abgeordneter nach Messerattacke gestorben

Am Freitag wurde in Großbritannien der Tory-Abgeordnete David Amess bei einer Messerattacke getötet. Die Tat wurde als terroristische Tat eingestuft.
Es war wohl Terror: Britischer Tory-Abgeordneter nach Messerattacke gestorben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.